top of page
TWINT_Individueller-Betrag_DE.png
Suche

Nationalratswahlen Kanton Solothurn: Grünliberale kommen mit drei Listen

Die Mitglieder haben an der Mitgliederversammlung der Grünliberalen Kanton Solothurn vom 30. März 2023 die Kandidaturen für die Nationalratswahlen nominiert. Die Grünliberalen und die Jungen Grünliberalen treten mit 18 Kandidatinnen und Kandidaten an.


glp SO

Kandidierende der glp für den Nationalrat (Foto zVg. glp SO)


«Das Erreichen eines Sitzes im Nationalrat ist herausfordernd, aber mit unserer zukunftsgerichteten Politik und etwas Glück nicht ganz ausgeschlossen.» Mit dieser Beschreibung der Ausgangslage leitete der Präsident Armin Egger das Nominationsverfahren ein. Der Vorstand schlug der Mitgliederversammlung vor, mit 12 Kandidatinnen und Kandidaten zu den Nationalratswahlen anzutreten. Die Mitglieder folgten dem Vorschlag einstimmig.


«Die Jungen Grünliberalen haben ihre Nomination bereits an ihrer Mitgliederversammlung vorgenommen.


Die Grünliberalen sind im Kanton Solothurn in der vergangenen Zeit stark gewachsen. Die Zahl der Mitglieder hat sich in den letzten vier Jahren fast verdoppelt. Im Kantonsrat stiegen bei den Wahlen 2021 die Sitze von drei auf sechs. Zusammen mit den Nominierten sind das gute Voraussetzungen für erfolgreiche Wahlen im Herbst 2023.

Kandidaturen für den Nationalrat:


Liste Ost

  • Thomas Lüthi, Hägendorf

  • Céline Berner, Olten

  • Dieter Künzli, Breitenbach

  • Alexandra Rieder, Oensingen

  • Christian Ginsig, Olten

  • Manfred Schoger, Olten

Liste West

  • Simone Rusterholz, Biberist

  • Samuel Beer, Oberdorf

  • Sibille Keune, Solothurn

  • Jonas Walther, Buchegg

  • Nicole Blättler, Solothurn

  • Patrick Crausaz, Grenchen

Junge Grünliberale

  • Matthias Ruchti, Solothurn

  • Evita Weisskopf, Witterswil

  • Manuel Zeltner, Zuchwil

  • Debora Wüthrich, Solothurn

  • Jan Schmitt, Starrkirch-Wil

  • Fabian Haller, Dulliken

Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating
bottom of page