top of page
TWINT_Individueller-Betrag_DE.png
Suche

Mellingen: Nach Kopfsprung in die Reuss nicht mehr aufgetaucht

In Mellingen kam es zu einem Badeunfall in der Reuss. Ein 32-jähriger Mann wird seit Dienstagnachmittag vermisst. Mehrere Rettungskräfte sowie ein Rettungshelikopter standen im Einsatz. Die sofort eingeleitete Suchaktion blieb erfolglos.


Kapo AG

Symbolbild von helifan61 / pixelio.de


Am Dienstag, 25. Juni 2024, kurz nach 16.00 Uhr, ging bei der Kantonalen Notrufzentrale die Meldung ein, dass in Mellingen ein Mann nach einem Kopfsprung in die Reuss nicht mehr aufgetaucht sei. Sofort wurde durch mehrere Patrouillen der Kantons- und Regionalpolizei die Suche nach dem Vermissten eingeleitet.


Zur Unterstützung bei der Suche wurden ein Hubschrauber der REGA und die Wasserrettung mit mehreren Booten hinzugezogen. Nach ersten Erkenntnissen dürfte es sich beim Vermissten um einen 32-jährigen Mann aus Litauen handeln.


Die Suche nach dem Vermissten verlief ergebnislos.


Es wird allgemein empfohlen, nicht in trübe oder unbekannte Gewässer zu springen. Zudem tragen die Flüsse durch die aktuellen Unwetter viel Schwemmholz mit, was für Schwimmende gefährlich sein kann.

0 Kommentare

Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating
bottom of page