top of page
TWINT_Individueller-Betrag_DE.png
Suche

Jurasonnenseite steht jetzt auch für Tourismus und Freizeit

Neue Strategie, neues Image. Ursprünglich als Wohnortmarketing für die Gemeinden Grenchen, Bettlach und Lengnau gegründet, steht die Marke Jurasonnenseite zusätzlich für Tourismus und Freizeit. Die Marke Region Grenchen Tourismus verschwindet, die Statuten zur Umbenennung wurde an der letzten Generalversammlung verabschiedet. Mit der Zustimmung aller involvierten Gemeinden wurden die politischen Entscheide und die neue strategische Ausrichtung auch in Bettlach und Lengnau abgeholt.


Jurasonnenseite

Neues Logo.


Diese Neuausrichtung beinhaltet auch die Entwicklung und Implementierung eines neuen inhaltlichen und visuellen Auftritts. Ziel ist es, die Jurasonnenseite stärker für den Individualtourismus im Freizeit- und im Businessbereich als auch für Wohnortmarketing zu positionieren. Der Vorstand, mit Gemeinderätin Angela Kummer für die Stadt Grenchen bereits vertreten, wurde mit je einer politischen Vertretung der beiden Gemeinden erweitert: Gemeinderäte Markus Ulrich für Bettlach und Peter Abrecht für Lengnau. Jurasonnenseite ist seit 2021 auch im Vorstand von Kanton Solothurn Tourismus vertreten.


Gemeinsam fit für die Zukunft. Die Gemeindepräsidentin Sandra Huber findet es wertvoll, dass Lengnau als ausserkantonale Gemeinde mit dabei ist. Den separaten Auftrag des Kantons Solothurn, den Unesco-Weltnaturerbe Bettlachstock via Jurasonnenseite zu vermarkten unterstützt Gemeindepräsidentin Barbara Leibundgut. Natürlich freut es auch die Initiantin der Jurasonnenseite, die Stadt Grenchen mit Stadtpräsident François Scheidegger: «Es ist der richtige Weg, die ganze Region mit rund 30'000 Einwohnerinnen und Einwohner als Einheit zu vermarkten».


«Ziel war es, den neuen Marketingauftritt bei winterlichen Verhältnissen umzusetzen, um auch die tollen Schneesportmöglichkeiten auf den Jurahöhen speziell hervorzuheben» freuen sich auch der Präsident Christoph Siegrist der Jurasonnenseite und die Geschäftsführerin Adriana Palermo Amacker.

Das neue Logo ist als Wortmarke in einem selbstbewussten, klaren Design gehalten. Das Schwarz oder Weiss des Schriftzugs bekommt durch das Sonnengelb als Farb- und Wortspiel ein prägnantes Element. In der Kommunikation kommt die Vielfältigkeit der Region zusätzlich in leuchtstarken Farben zum Ausdruck. Die neue Website kommt im frischen Design daher. Was vielleicht auch auffällt: die junge Destination ist «per du».


Zum Verein:

Jurasonnenseite ist als Verein aufgestellt und leistet mit ihren Vereinsmitgliedern einen grossen Beitrag, die Region Jurasonnenseite als touristische Region mit einem grossen Angebot an Freizeitaktivitäten schweizweit zu vermarkten aber auch als attraktive Wohnortregion mit Arbeitsplätzen.


0 Kommentare

コメント

5つ星のうち0と評価されています。
まだ評価がありません

評価を追加
bottom of page