top of page
Suche

Inbetriebnahme von drei weiteren temporären Unterkünften für Schutzsuchende im Aargau

Der Kantonale Sozialdienst (KSD) des Kantons Aargau schafft weitere Unterkunftsplätze für Personen aus dem Flüchtlingswesen. Die neuen Unterkünfte befinden sich in Menziken, Muri und Unterentfelden und bieten Platz für bis zu 265 Personen. Der KSD hat die Gemeinderäte vorgängig informiert.


DGS

Symbolbild von S. Hofschlaeger / pixelio.de


Das Spital Muri stellt dem Kantonalen Sozialdienst (KSD) das Personalhaus mit Platz für 50 Schutzsuchende zur Verfügung. Erste Belegungen haben bereits stattgefunden. Weiter nimmt der KSD ab Juli/August das ehemalige Hotel Sternen in Menziken als Unterkunft in Betrieb. Das ehemalige Hotel bietet Platz für 65 Personen. Das Projekt wurde von der römisch-katholischen Kirchgemeinde (Pastoralraum Aargau Süd) angestossen, die sich während des Betriebs auch im Rahmen der Freiwilligenarbeit engagiert. Die Betreuung der Bewohnerinnen und Bewohner in Muri und in Menziken erfolgt durch den KSD.


In Unterentfelden stehen auf dem Areal des ehemaligen Restaurant Bären 37 Studios zur Verfügung. Die Studios bieten Platz für rund 150 Personen und können ab August/September bezogen werden. Die Betreuung wird durch die ORS Service AG sichergestellt.

Die Eröffnung der Asylunterkünfte in Menziken und Unterentfelden ist von der Entwicklung der Zuweisungszahlen abhängig. Diese sowie allfällige Rückkehrbewegungen sind schwer vorauszusagen und abhängig von der Situation in der Ukraine und anderen Fluchtbewegungen.

0 Kommentare

Comentários

Avaliado com 0 de 5 estrelas.
Ainda sem avaliações

Adicione uma avaliação