top of page
Suche

Hausen: In Wohnhaus eingeschlichen und erwischt

Während die Bewohner schliefen, schlich ein Unbekannter in der Nacht in ein Haus ein. Die Polizei konnte auf der Fahndung einen Algerier unter dringendem Tatverdacht festnehmen.

Archivbild der Polizei


Die Bewohner eines Einfamilienhauses an der Sooremattstrasse in Hausen hörten am Freitag, 11. März 2022, kurz nach 3.30 Uhr verdächtige Geräusch. Sie schauten nach und sahen, dass ein schwarz gekleideter Mann auf dem Sitzplatz stand. Richtigerweise riefen die Bewohner sofort die Polizei.


Polizei und Grenzwache rückten mit mehreren Patrouillen an und nahmen die Fahndung auf. Dabei stellten sie fest, dass die Tür zu einem unbewohnten Hausteil offen stand. Wenig später sichtete die Polizei in der Nähe einen Mann, der aus einem Gebüsch auf ein Velo stieg und wegfahren wollte. Die Kantonspolizei nahm ihn sogleich fest.


Beim Festgenommenen handelt es sich um einen 30-jährigen Algerier, der als Asylbewerber in der Schweiz weilt. Nach ersten Erkenntnissen hatte er die unverschlossene Türe ausgenützt war dreist ins Haus geschlichen. Dabei hatte er jedoch keine Beute gemacht. Die Kantonspolizei Aargau hat ihre Ermittlungen aufgenommen.

Tags:

0 Kommentare
TWINT_Individueller-Betrag_DE.png
bottom of page