top of page
Suche

Grenchen will städtische Anlässe künftig mehr unterstützen

Die Gemeinderatskommission hat beschlossen, dass Grenchner Vereine und Organisationen für die Durchführung von Anlässen künftig vermehrt von städtischen Dienstleistungen profitieren können.

François Scheidegger, Stadtpräsident Grenchen (Archivbild)


Aufgrund des gesellschaftlichen Wandels haben Organisatoren der städtischen Veranstaltungen vermehrt Probleme. Die OK’s werden kleiner, die Kosten und Gebühren steigen, die Bewilligungen werden umfangreicher und so ist die Zukunft einiger Grenchner Veranstaltungen unsicher. Besonders betroffen von diesen Umständen sind die städtischen Anlässe im Zentrum wie Fasnacht, Grenchner Fest, Chürbisnacht und Weihnachtsmarkt.


Die unterstützungswürdigen Veranstaltungen sollen mit einem Beitrag und städtischen Dienstleistungen unterstützt werden. OK’s von Events die im Kontext zur Zentrumsbelebung stehen, sollen zudem von städtischen Personalressourcen für den Auf- und Abbau von Zelten, Festbankgarnituren, Bühnenelementen, Absperrgittern, Signalisation, Entsorgung und Strassenreinigung unterstützt werden.

Aus diesen Gründen beantragt man deshalb beim Gemeinderat zuhanden Budget 2024 den Betrag für Dienstleistungen und Erlasse sowie Beiträge für kulturelle Förderung auf 100'000 Franken zu erhöhen. Dies betrifft Grenchner Anlässe, welche in den Katalog des vom Gemeinderat verabschiedeten Kulturleitbilds der Stadt Grenchen aufgenommen wurden.


Mit dieser Erhöhung bekennt sich die Stadt zu Anlässen, welche den Einwohnerinnen und Einwohnern etwas bieten – ganz im Kontext zu ihrer Kompass-Strategie «Leben und Wohnen». Zudem beabsichtigt man damit auch die Position als «Event-Stadt» zu festigen.

0 Kommentare

Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating