top of page
Suche

Grenchen: Pilot bei Flugzeugabsturz ums Leben gekommen

Nahe des Flughafens Grenchen ist am Sonntag, 18. Februar 2024, ein Flugzeug abgestürzt. Eine Person ist dabei gestorben. Die Unfallursache wird untersucht.


Kapo SO / Nourdin Khamsi


Originalfoto der Kapo SO


Am Sonntag, 18. Februar 2024, kurz nach 14 Uhr, wurde der Kantonalen Alarmzentrale gemeldet, dass auf einem Feld nahe des Flughafens Grenchen ein Flugzeug abgestürzt sei. Unverzüglich rückte ein grösseres Aufgebot an Einsatzkräften vor Ort aus.


Nach derzeitigen Erkenntnissen befand sich zum Zeitpunkt des Flugunfalls eine Person, der Pilot, an Bord. Er verstarb noch auf der Unfallstelle.


Der genaue Unfallhergang sowie die Unfallursache werden nun durch die Schweizerische Sicherheitsuntersuchungsstelle (SUST) untersucht. Die Zuständigkeit für die Strafverfolgung liegt bei der Bundesanwaltschaft (Art. 98 Luftfahrtgesetz).


Nebst mehreren Patrouillen und Spezialdiensten der Kantonspolizei Solothurn standen unter anderem Mitarbeitende folgender Organisationen im Einsatz: Feuerwehr Grenchen, Rettungsdienst, Staatsanwaltschaft Kanton Solothurn, Schweizerische Sicherheitsuntersuchungsstelle (SUST), Bundespolizei fedpol, Kantonspolizei Bern (Drohneneinsatz), Flughafen Grenchen, Amt für Umwelt Kanton Solothurn und ein Bestattungsunternehmen.

0 Kommentare

コメント

5つ星のうち0と評価されています。
まだ評価がありません

評価を追加