top of page
Suche

Frischeoffensive: 25 Prozent mehr Früchte und Gemüse bei ALDI in der Schweiz

ALDI SUISSE setzt zur Frischeoffensive an. Zum Jahresstart hat der Schweizer Detailhändler sein Früchte- und Gemüsesortiment um einen Viertel ausgebaut. Damit ist jeder zwölfte Artikel im dauerhaften Sortiment eine Frucht oder ein Gemüse. Bereits Ende 2023 hat ALDI SUISSE die Preise seines Früchte- und Gemüsesortiments deutlich gesenkt.

ALDI SUISSE

Foto: ALDI SUISSE


Pünktlich zum Veganuary finden die Konsumentinnen und Konsumenten mehr Früchte und Gemüse im ALDI-Regal – und zwar dauerhaft. Denn ALDI SUISSE ist es ein Anliegen, seiner Kundschaft das ganze Jahr hindurch eine möglichst breite Auswahl an frischen und gesunden Nahrungsmitteln zu günstigen Preisen anzubieten.


Jeder zwölfte ALDI-Artikel ist eine Frucht oder ein Gemüse

Darum hat der Schweizer Detailhändler sein Früchte- und Gemüsesortiment um 25 Prozent ausgebaut. So ist ab sofort einer von zwölf Artikeln im dauerhaften Sortiment eine Frucht oder ein Gemüse. Unter den neuen Produkten befinden sich zum Beispiel Schweizer Chinakohl, rote Kiwi, Halbblutorangen oder Artischocken. «Mit unseren Frischeprodukten möchten wir die Schweizerinnen und Schweizer von der ALDI-Qualität überzeugen. Daher investieren wir bewusst in ein breites sowie hochwertiges Obst- und Gemüsesortiment mit Tiefpreisgarantie», erklärt Jérôme Meyer, Country Managing Director von ALDI SUISSE.


Jeder zweite Frucht- und Gemüseartikel im Preis gesenkt

Der Schweizer Detailhändler vergrössert nicht nur sein Früchte- und Gemüsesortiment, sondern entlastet auch das Portemonnaie der Konsumentinnen und Konsumenten. Bereits Ende 2023 senkte das Unternehmen bei fast jedem zweiten Artikel seines Früchte- und Gemüsesortiments die Preise – im Durchschnitt um 15 Prozent. Und die Frischeoffensive geht weiter. Denn ALDI SUISSE wird sein Früchte- und Gemüseangebot weiter mit Top-Qualität zu tiefen Preisen ausbauen.

0 Kommentare
TWINT_Individueller-Betrag_DE.png
bottom of page