top of page
TWINT_Individueller-Betrag_DE.png
Suche

Franziska Roth, auf in den zweiten Ständerats-Wahlgang

Die SP des Kantons Solothurn hat an ihrem Parteitag am Montagabend erwartungsgemäss Nationalrätin Franziska Roth für den 2. Wahlgang der Ständeratswahlen vom 19. November nominiert. Sie erzielte im ersten Wahlgang ein Top-Resultat.


SP Kanton SO

Franziska Roth will es wissen. SP nominiert die beliebte Nationalrätin für den zweiten Wahlgang der Ständeratswahl im Kanton Solothurn. Bild: SP SO.


«Jetzt erst recht! Der Kanton Solothurn soll im Ständerat auf eine ausgewogene Vertretung von Frau und Mann, von bürgerlich und links zählen können. Gemeinsam können wir dieses Ziel für unsere Solothurner Bevölkerung erreichen.» Mit diesen Worten eröffnetet Co-Parteipräsidentin Nadine Vögeli den Parteitag der SP Kanton Solothurn.


In ihrer Nominationsrede wies Nationalrätin Franziska Roth daraufhin, dass sie bereit ist, die erfolgreiche Tradition sozialdemokratischer Standesvertretung in Bern fortzusetzen. «In meiner politischen Arbeit suche ich stets faire Kompromisse und finde tragfähige Lösungen. Ich bin bereit, mich als Frau und Politikerin für alle Menschen und ihre Anliegen im Ständerat einzusetzen. Mit meinem grossen Netzwerk arbeite ich über Parteigrenzen hinweg, so Roth»

Hardy Jäggi, Co-Präsident der SP Kanton Solothurn, motivierte die anwesenden Mitglieder nochmals auf die Strasse zu gehen mit den Menschen zu sprechen, ihre Nöte und Bedürfnisse abzuholen und sie auf die vielfältigen Kompetenzen von Franziska Roth hinzuweisen.


Mit stehenden Ovationen nominierte der Parteitag Nationalrätin Franziska Roth für den 2. Wahlgang der Ständeratswahlen vom 19. November.

0 Kommentare

Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating
bottom of page