top of page
TWINT_Individueller-Betrag_DE.png
Suche

Erneut steigende Fahrgastzahlen beim NaturparkBus

Rund 1500 Fahrgäste nutzten diesen Sommer den NaturparkBus um auf die zweite Jurakette zu fahren. Gegenüber rund 1300 Fahrgästen im Jahr 2021 ist dies erneut ein Anstieg. Der Naturpark Thal zeigt sich erfreut über den Erfolg. Die Zahlen beweisen, dass der NaturparkBus ein attraktives Angebot ist, das Gäste und Bevölkerung im Naturpark Thal gerne nutzen.


Naturpark Thal

Mit dem NaturparkBus entspannt auf die zweite Jurakette pendeln. Bild: Patrick Herren Photography


Vom 1. Mai bis zum 1. November bringt der NaturparkBus jeweils an Sonn- und Feiertagen Fahrgäste auf die zweite Jurakette. Ein Angebot, das im Sommer 2022 ausgiebig genutzt wurde, wie die aktuelle Auswertung der Fahrgastzahlen zeigt. Laut PostAuto AG haben in dieser Saison über 1500 Gäste den Bus genutzt. «Es ist schön, dass sich ein Angebot seit Jahren bewährt und immer beliebter wird», sagt Nadine Meister von den Thaler Raiffeisenbanken. Die Raiffeisenbanken finanzieren den Bus zusammen mit dem Naturpark Thal.


Bewährter Fahrplan

Stephan Braun, Nachhaltiger Tourismus Naturpark Thal, führt die erfolgreiche Bilanz zudem auf den guten Fahrplan zurück. Der Bus fährt in zwei Schlaufen und bedient abwechslungsweise das vordere, respektive das hintere Thal. Zweimal bedient der Bus den Berggasthof Güggel in Aedermannsdorf, einmal fährt er bis zum Hinteren Brandberg in Herbetswil. Dies ist ein idealer Ausgangspunkt, um die Trockenmauer am Probstenberg zu besuchen. Die 1km lange Mauer ist ein wichtiges Projekt des Naturparks und wird derzeit von Freiwilligen restauriert.


Anreise per Bus statt Auto

Die Zweite Jurakette ist ein beliebtes Ausflugsziel im Naturpark Thal. In direkter Nähe mehrerer Haltestellen befinden sich Bergwirtschaften mit herrlichem Blick über das Thal. Wenige Gehminuten von den Haltestellen finden sich weitere Gasthöfe. Dank des NaturparkBus entfällt der oft mühsame An- und Abstieg zu den aussichtsreichen Wanderwegen.

Mit dem Angebot des NaturparkBus leistet der Naturpark einen Beitrag zur Steigerung der touristischen Wertschöpfung auf der zweiten Jurakette und verhindert gleichzeitig ein unnötiges Verkehrsaufkommen am Berg.


Wie die Fahrgastzahlen auch dieses Jahr belegen, entspricht das Angebot des NaturparkBus dem Bedürfnis der Gäste und der Bevölkerung.


Berggebiete mit ÖV erschliessen

Der Naturpark Thal ist mit 19 weiteren Bergregionen Teil des Vereins Bus alpin. Dieser setzt sich schweizweit für die ÖV-Erschliessung touristischer Ausflugsziele im Berggebiet ein. Finanziert werden kann das Busangebot im Naturpark Thal dank Unterstützung der Thaler Raiffeisenbanken.

0 Kommentare

Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating
bottom of page