top of page
Suche

Bevölkerungsschutzregionen Wartburg und Zofingen Region schliessen sich zusammen

Bereits heute arbeiten die Bevölkerungsschutzregionen Wartburg und Zofingen Region im Bereich des Zivilschutzes und des Regionalen Führungsorgans sehr gut zusammen. Nun werden die beiden Regionen zusammengeführt. Am 30. Juni 2022 unterzeichneten die Gemeinden Aarburg, Brittnau, Murgenthal, Oftringen, Rothrist, Strengelbach, Vordemwald und Zofingen den entsprechenden Gemeindevertrag.


Medienmitteilung der Gemeinden Aarburg, Brittnau, Murgenthal, Oftringen, Rothrist, Strengelbach, Vordemwald und Zofingen

Archivbild von BABS


Dieser sieht vor, die bisherigen Verträge durch einen neuen Vertrag abzulösen und den rechtlichen Zusammenschluss der beiden bisherigen Bevölkerungsschutzregionen per 1. Januar 2023 zu vollziehen. Mit der Vertragsunterzeichnung wird die Detailkonzeption ausgelöst, so dass per Anfang 2023 die neue Organisation operativ ist. Mit der Zusammenführung werden die neue Zivilschutzorganisation Region Zofingen wie auch das neue Regionale Führungsorgan Zofingen zu modernen, zukunfts- und einsatzorientierten Organisationen weiterentwickelt. Dabei wird ein nahtloser Übergang sichergestellt, damit für die Bevölkerung weiterhin flexible, mobil und autark einsetzbare Organisationen bereitstehen.

Mit dem Zusammenschluss wurde die 1. Phase der Zusammenführung anhand der «Konzeption Zivilschutz Aargau 2013» erreicht. Die neu zusammengeführte Bevölkerungsschutzregion Zofingen ist bereit – wie schon in der Vergangenheit – mit der Bevölkerungsschutzregion Suhrental-Uerkental die Gespräche hinsichtlich weiterem Zusammenschluss zu führen.

0 Kommentare
TWINT_Individueller-Betrag_DE.png
bottom of page