top of page
Suche

Densbüren: Polizei sucht nach Angriff auf Reh den Hund und den Hundebesitzer

An Silvester riss ein Hund ein Reh. Der verursachende Hund konnte bislang nicht gefunden werden. Die Kantonspolizei Aargau sucht Zeugen.

Symbolbild von 825545 / pixabay.com

Am 31.12.2021, kurz vor 16 Uhr, wurde durch eine Drittperson beobachtet, wie in Densbüren, in der Nähe des Hübelmattweges, ein Hund ein Reh riss. Der aufgebotene Jagdaufseher konnte den Hund ebenfalls noch am Reh feststellen. Als er sich näherte, rannte der Hund in unbekannte Richtung davon.


Ein Halter oder eine Halterin konnte nicht betroffen werden. Das Reh musste erlöst werden. Die Kantonspolizei Aargau hat die Ermittlungen aufgenommen.


Der Hund wird wie folgt beschrieben:

Langhaariger, schwarzer Border Collie mit weisser Halspartie (evt. weisse Nase) und grünem, 2 cm breitem Halsband.


Personen, welche Angaben zum Vorfall oder zum Hund machen können, werden gebeten, sich beim Stützpunkt der Mobilen Polizei in Schafisheim (062 886 88 88) zu melden.

0 Kommentare
TWINT_Individueller-Betrag_DE.png
bottom of page