top of page
TWINT_Individueller-Betrag_DE.png
Suche

Claudine Mathieu Thiébaud wird neue Aargauer Kantonsärztin

Dr. med. Claudine Mathieu Thiébaud übernimmt per 1. August 2024 die Funktion der Kantonsärztin und die Leitung der Sektion Medizinische Dienste in der Abteilung Gesundheit des Kantons Aargau. Aktuell ist sie Vorsteherin des Amts für Gesundheit des Kantons Freiburg.


DGS


Dr. med. Claudine Mathieu Thiébaud (Bild zVg.)


Claudine Mathieu Thiébaud studierte an den Universitäten Freiburg und Lausanne. An Letzterer erfolgte 2001 die Dissertation. Sie besitzt zwei Facharzttitel in Innerer Medizin und Nephrologie. Neben ihrer medizinischen Ausbildung verfügt sie über einen Master of Business Administration mit Schwerpunkt Gesundheitsökonomie der Universität Genf. Aktuell absolviert sie eine Zusatzausbildung in Public Health am King's College London.


Claudine Mathieu Thiébaud war unter anderem am Universitätsspital Lausanne, an den Pariser Universitätsspitälern und für die Hirslanden-Gruppe tätig, bevor sie Direktorin für nationale und internationale medizinische Angelegenheiten des Universitätsspitals Genf und im Anschluss medizinische Direktorin der Clinique la Prairie wurde. Von 2018 bis 2020 war sie Geschäftsleitungsmitglied einer Privatklinikgruppe. Dank ihrer beruflichen Laufbahn im Gesundheitswesen und ihrer bereichsübergreifenden Fähigkeiten verfügt sie über einen soliden Erfahrungsschatz. Claudine Mathieu Thiébaud ist zweisprachig und lebt zurzeit in Belmont-sur-Lausanne.


Dr. med. Jakob Walbert, der die Funktion des Kantonsarzts seit November 2022 interimistisch ausfüllte, kehrt in seine ursprüngliche Position in der Sektion Spitalversorgung & Entwicklung zurück. Olivier Gerber, Leiter Abteilung Gesundheit, dankt Jakob Walbert für sein grosses Engagement während der Übergangszeit.

0 Kommentare

Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating
bottom of page