top of page
Suche

Baden: NewComer Award an Aargauer Nachwuchsathlet vergeben

Am Mittwoch fand im neuen Oberstufenschulhaus Burghalde Baden zum sechsten Mal der kantonale Nachwuchsanlass für Aargauer Leistungssportlerinnen und -sportler statt. Als Highlight des Abends wurde mit dem Radfahrer Jan Christen ein aufstrebendes Sporttalent für seine Leistungen im Jahr 2022 mit dem NewComer Award ausgezeichnet.

v.l.n.r.: Top Judoka Nils Stump, 2. Rang Lea Huber, Gewinner Jan Christen, 3. Rang Matteo Giubellini und Top Judoka und Sportlerin des Jahres 2021 Fabienne Kocher (Foto: Fabio Baranzini)


Der kantonale Nachwuchsanlass wird zu einem festen Termin beim Aargauer Sportnachwuchs. Eine Rekordzahl von rund 120 Aargauer Nachwuchssportlerinnen und -sportlern sowie ihre Eltern haben vergangenen Mittwoch den 6. Aargauer Nachwuchsanlass besucht. Dieser Event bietet den Sporttalenten und ihren Eltern die Möglichkeit, sich untereinander zu vernetzen und auszutauschen, auch über die eigene Sportart hinaus.


Für die Nachwuchssportlerinnen und Nachwuchssportler startete der Anlass mit einem Judo-Training im neugebauten Dojo vom Judoclub Baden Wettingen mit der amtierenden Aargauer Sportlerin des Jahres 2021 Fabienne Kocher und dem Judoka Nils Stump. Die Eltern erhielten in einem Referat von Swiss Sport Integrity nützliche Tipps zum Thema Dopingrisiken. Im Anschluss führte der Moderator Fabio Baranzini ein spannendes Interview mit Fabienne Kocher. Dabei erzählte sie den Anwesenden von ihrem sportlichen Werdegang und dem bisherigen Highlight ihrer Karriere als Leistungssportlerin, der Teilnahme an den Olympischen Spielen.


Auszeichnung von Jan Christen mit dem NewComer Award

Der NewComer Award wurde dieses Jahr bereits zum vierten Mal verliehen. Mit dieser Auszeichnung wird ein Sporttalent für herausragende Resultate und Erfolge des vergangenen Sportjahrs geehrt.

Der diesjährige Preisträger ist der Radfahrer Jan Christen. Der junge Aargauer konnte 2022 beachtliche Erfolge feiern. Er wurde Weltmeister im Radquer, Strassen-Europameister und Bike-Vizeweltmeister. Dazu konnte er mit vier Schweizermeistertiteln (Radquer, Bahn, Mountainbike und Zeitfahren) auch national glänzen. Mit diesen tollen Leistungen hat er die Jury der Sektion Sport im Departement Bildung, Kultur und Sport (BKS) überzeugt und sich den Zustupf von 1'000 Franken aus dem Swisslos-Sportfonds sowie eine Einladung an die nächste Aargauer Sport-Gala vom 3. März 2023 redlich verdient.

Tags:

0 Kommentare
TWINT_Individueller-Betrag_DE.png
bottom of page