top of page
TWINT_Individueller-Betrag_DE.png
Suche

Baden: Fussgänger auf Autobahn A1 von Auto erfasst - im Spital gestorben

Ein 34-jähriger Kosovare ohne Wohnsitz in der Schweiz betrat in der Nacht auf Karfreitag bei Baden die A1 und wurde von einem Auto erfasst. Dabei wurde er schwer verletzt. Im Kantonsspital Aarau starb er schliesslich an den Folgen der schweren Verletzungen.

Originalfoto der Kapo AG


Der Unfall ereignete sich am Karfreitag, 15. April 2022, um 2.30 Uhr auf der A1 bei Baden. In Richtung Zürich fahrend wollte eine 32-jährige Automobilistin die Autobahn bei der Ausfahrt Baden-West verlassen. Auf dem Ausfahrtsstreifen erfasste der VW Golf dabei einen Fussgänger, der dort unterwegs war.


Rettungsdienst und Polizei fanden den Mann nicht ansprechbar und schwer verletzt vor. Eine Ambulanz brachte ihn ins Spital, wo er am Freitagmorgen verstarb. Die Autofahrerin kam mit dem Schrecken davon.


Die genauen Umstände sind noch nicht geklärt. Die Ermittlungen der Kantonspolizei Aargau sind im Gange. Die Staatsanwaltschaft Baden hat eine Untersuchung eröffnet.


Die Kantonspolizei Aargau konnte den Verstorbenen als einen 34-jährigen Kosovaren ohne festen Wohnsitz in der Schweiz identifizieren. Er ist im Fahndungsregister zur Verhaftung ausgeschrieben und mit Einreisesperre belegt.


Eine halbe Stunde vor dem Unfall war der 34-Jährige bei einer nahen Tankstelle wegen einer Auseinandersetzung negativ aufgefallen. Als die gerufene Polizei erschien, rannte der Mann weg und blieb zunächst verschwunden. Nach ersten Erkenntnissen hatte er inzwischen jemanden angerufen, der ihn abholen sollte.


Für die Tatbestandsaufnahme blieb der betroffene Fahrstreifen bis um 7.30 Uhr gesperrt.

Tags:

0 Kommentare

댓글

별점 5점 중 0점을 주었습니다.
등록된 평점 없음

평점 추가
bottom of page