top of page
TWINT_Individueller-Betrag_DE.png
Suche

Ausserordentliche Versammlung der Ortsbürgergemeinde Zofingen

An der Ortsbürgergemeindeversammlung vom 15. November 2023 entscheiden die Zofinger Ortsbürger über das überarbeitete Budget 2024. An der Informationsveranstaltung vom 6. November 2023 um 19.00 Uhr im Rathaus wird das Budget im Detail vorgestellt.

Symbolbild von Rolf van Melis / pixelio.de


Die Stimmberechtigten der Zofinger Ortsbürgergemeinde haben an ihrer Versammlung am 23. Juni 2023 den Entwurf des Budgets 2024 zurückgewiesen. Der Stadtrat hat diesen in der Folge überarbeitet und unterbreitet das Budget 2024 nun an der ausserordentlichen Gemeindeversammlung vom 15. November 2023 der Ortsbürgergemeinde zur Genehmigung.


An der Ortsbürgergemeindeversammlung vom 23. Juni 2023 wurde entschieden, keine Kapitalrückführung des Forstbetriebs Region Zofingen zu budgetieren. Dies wurde im überarbeiteten Budget 2024 berücksichtigt. Das überarbeitete Budget 2024 rechnet mit einem Gewinn von CHF 43'414. Im Vergleich zum Budget 2023 verbessert sich das Ergebnis um CHF 27'848.


Handlungsbedarf besteht beim Unterhalt von Grundstücken. Für spezifische, einmalige Unterhaltsarbeiten sind zusätzlich 39'500 Franken eingestellt.

Wie bereits an der Ortsbürgergemeindeversammlung vom 23. Juni 2023 aufgezeigt, sind die grössten Veränderungen beim Museum zu verzeichnen. Trotzdem bleibt der durch die Ortsbürgergemeinde zu finanzierende Nettoaufwand des Museums mit rund CHF 90'000 auf praktisch demselben Niveau wie in den letzten Jahren. Das Museum Zofingen ist das älteste freistehende Museum des Kantons Aargau. Im Rahmen der Strategie 2012 legte die Ortsbürgergemeinde fest, das Museum als kulturelles Engagement weiter betreiben zu wollen. Um das wertvolle Zofinger Kulturgut nachhaltig zu erhalten, sind dauerhafte Sicherungs- und Erhaltungsmassnahmen sowie ein professionelles Schädlingsmanagement unabdingbar. Diese wichtigen Massnahmen können durch Erbschaften finanziert werden. Durch die Professionalisierung des Museums erhöhen sich auch die Betriebskosten. Ein Teil der Ausgaben kann langfristig durch eine weitere, jüngst erhaltene Erbschaft finanziert werden.


Der Stadtrat ist überzeugt, dass das vorliegende Budget eine solide finanzielle Basis für eine erfolgreiche Entwicklung der Ortsbürgergemeinde bietet.

0 Kommentare

Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating
bottom of page