top of page
TWINT_Individueller-Betrag_DE.png
Suche

Ausblick auf das Bechburg Festival Oensingen vom 7. - 8. Juni 2024

Der Oensevents Kulturverein ist ein im Jahre 2016 gegründeter, nicht gewinnorientierter Verein, welcher die Kultur und Vielfalt in und um Oensingen verstärken und aufleben lassen möchte. Der Verein organisierte bis anhin Veranstaltungen in den verschiedensten Richtungen der Kultur. In den letzten 7 Jahren fanden Veranstaltungen wie Konzerte, Interviews, Partys und Lesungen statt. Man engagierte sich mit dem "Bechburg Festival Oensingen" bereits in den Jahren 2022 und 2023 erfolgreich auf dem Schloss Neu-Bechburg.


Grafik zVg.


Nach der erfolgreichen Durchführung des Bechburg Festivals Oensingen in den Jahren 2022 und 2023 organisiert der Oensevents Kulturverein nun das zweitägige Bechburg Festival Oensingen vom 7. – 8. Juni 2024 auf dem Schloss Neu-Bechburg in Oensingen.


Das stimmungsvolle Ambiente auf der Oensinger Burg wird zusammengefügt mit den Klängen Schweizer Künstler und soll so zu einem einmaligen Ereignis für alle Beteiligten werden. Essens- und Getränkestände sorgen für das leibliche Wohlbefinden des Publikums.


Programm


  • Das Festival wird am Freitag, 7. Juni 2024, durch die folgenden beiden Acts eröffnet:

    • Der «Schweizer Tom Petty», wie das Tracks Magazine Reto Burrell einst nannte, bereichert die Schweizer Musikszene seit über 20 Jahren mit seinem ganz eigenen, zeitlosen und vielseitigen Americana-Stil, bestehend aus Rock, Pop, Country, Folk und Blues. Grossartige Gitarren-Licks geben seinem Sound ordentlich Würze, während sich die mitreissenden Melodien so genussvoll anfühlen wie ein warmer Sommerabend. Seine Texte sind mal lieblich, nicht selten bittersüss, aber immer mitten aus dem Herzen und bringen auf den Punkt, was das Leben uns an Emotionen serviert. Der vielseitige Luzerner ist aber nicht zuletzt auch ein begnadeter Livemusiker und charismatischer Entertainer, der das Publikum an seinen Geschichten teilhaben lässt und mit viel Sympathie, Humor und Authentizität die Zuhörenden in seinen Bann zieht.

    • Zurück zu den Wurzeln – ein einfacher Gedanke, der viel in sich trägt: Wurzeln sind immer dort, wo etwas zu entstehen beginnt. Dort, wo die Dinge noch roh und nackt sind. Für Anna Rossinelli gibt es einen weiteren Begriff, der den Ursprung aller Dinge versinnbildlicht wie kein anderer: «An jedem Anfang steht eine Mutter. Wir alle werden einmal geboren.» «Mother», das Wort wie auch das im Spätsommer 2023 erschienene sechste Album des Basler Trios um die namensgebende Sängerin, Bassist Georg Dillier und Gitarrist Manuel Meisel, bezieht sich auf jene Anfänge. Für die Band ist es eine Rückbesinnung auf mehreren Ebenen. Inhaltlich setzt sich die Band mit dem Älterwerden auseinander. «Ein Thema, das uns wichtig schien, denn vor allem Musikerinnen werden im Popzirkus immer noch mit ewiger Jugend assoziiert und das Älterwerden wird einem schwer gemacht», erklärt Georg. «Deshalb haben wir uns entschieden, keinen Trends mehr nachzueifern, sondern wieder handgemachte, im besten Fall zeitlose Musik zu machen.»

  • Für Samstag, 8. Juni 2024, konnten mit Basement Saints, Bluedög und Elena Gerster gleich drei Acts verpflichtet werden.

    • Die Heilige Dreifaltigkeit des heutigen Rock’n’Rolls. Nach über einem Jahrzehnt durchzechten Konzertnächten und gerissenen Gitarrensaiten zeigen sich Basement Saints als namhafte Rockband in frischem Gewand. Ihre Leidenschaft für glühende Gitarrenriffs und stampfende Grooves kombiniert mit der markanten Stimme ergänzt sich perfekt mit der Wärme einer originalen Hammond Orgel. Die Vielfalt ihrer Konzerte, bei denen man Gänsehaut erzeugende Epen, nachdenkliche Stimmungen und donnernden Rock'n'Roll erleben kann, ist ihr grösster Vorzug.

    • Man muss den «Blues-Hexenmeister» Philipp «Bluedög» Gerber nicht beschreiben, nein, man muss ihn sehen, hören und fühlen! Seine Art, die Saiten seiner Gitarre zu bearbeiten, ist legendär. Kaum einer fühlt und spürt den Blues so wie er, ein Mann, der die feinen Töne zerbrechlich leise spielen kann, um danach brachial die Gitarre aufzudrehen und zu explodieren! He is the man!!! Die Bluesrock-Maschine rollt live 2024 wieder an. Nach SHUT UP AND LISTEN TO THE BAND wird Bluedög 2024 ihr neues Album veröffentlichen. Für neue Songs ist also gesorgt.

    • Die solothurner Singersongwriterin, Elena Gerster, nimmt dich mit auf eine Reise der Gefühle! Begleitet von ihrer Gitarre und einem Loop-Gerät entführt sie dich in ihre Welt der Melodien und Geschichten. Tauche ein in einen Klangteppich von Melancholie und Sommergefühlen und lass dich von den emotionalen Songs berühren.


Tickets für die einzelnen Abende gibt es ab auf Eventfrog.ch.


Schloss Neu-Bechburg Oensingen

Türöffnung Freitag: 17:00 Uhr

Türöffnung Samstag: 16:00 Uhr

Anreise mit ÖV empfohlen

0 Kommentare

Commentaires

Noté 0 étoile sur 5.
Pas encore de note

Ajouter une note
bottom of page