top of page
TWINT_Individueller-Betrag_DE.png
Suche

Armeechef Thomas Süssli war in Israel, als Hamas-Angriff erfolgte

Am 6. Oktober 2023 reiste der Chef der Armee, Korpskommandant Thomas Süssli, für einen dreitägigen Arbeitsbesuch bei der United Nations Truce Supervision Organisation in den Nahen Osten. Aufgrund der jüngsten Ereignisse in Israel wurde der Besuch am Samstag, 7. Oktober 2023 vorzeitig beendet. Die Delegation ist inzwischen sicher in die Schweiz zurückgekehrt.


Verteidigung / VBS

Chef der Armee, Korpskommandant Thomas Süssli. (Bild: vtg.admin.ch)


Aufgrund der jüngsten Ereignisse im Nahen Osten wurde der ursprünglich für drei Tage vorgesehene Arbeitsbesuch des Chefs der Armee am Samstag, 7. Oktober 2023 vorzeitig beendet. Die Delegation ist in der Zwischenzeit sicher in die Schweiz zurückgekehrt.


Der Arbeitsbesuch des Chefs der Armee galt grösstenteils dem Besuch der United Nations Truce Supervision Organisation (UNTSO), einer friedensfördernden Mission zur Überwachung des Waffenstillstandes. So fand im Hauptquartier der UNTSO ein Austausch mit Divisionär Patrick Gauchat statt. Der Schweizer Offizier leitet derzeit die 1948 gegründete UNO-Mission. Gegenwärtig stehen zwölf Offiziere der Schweizer Armee (Militärbeobachter sowie Stabsoffiziere) im Einsatz der friedensfördernden Mission der UNTSO.

Nebst dem Arbeitsbesuch bei der UNTSO, wäre am Sonntag, 8. Oktober 2023 ein Treffen mit dem Generalstabschef der Israelischen Verteidigungsstreitkräfte, Generalleutnant Herzi Halevi, geplant gewesen.


Die Sicherheit hatte während des Arbeitsbesuches stets höchste Priorität. Die Schweizer Delegation war wie vereinbart in das Sicherheitsdispositiv der UNTSO integriert, welche die Lage vor Ort permanent verfolgt und beurteilt hatte.

0 Kommentare

Comentários

Avaliado com 0 de 5 estrelas.
Ainda sem avaliações

Adicione uma avaliação
bottom of page