top of page
Suche

Arbeitslosenquote bleibt im Kanton Solothurn im Mai 2023 bei 1,9 Prozent

Im Mai 2023 sank die Zahl der registrierten Arbeitslosen im Kanton Solothurn gegenüber dem Vormonat um 78 Personen auf neu 2'792 Personen. Die Arbeitslosenquote lag bei 1,9 Prozent. Fachkräfte sind weiterhin gesucht, was sich bei den Arbeitslosenzahlen bemerkbar macht.

Symbolbild von Louis / pixabay.com


Die Zahl der registrierten Stellensuchenden im Kanton Solothurn lag bei 5’001 Personen (Vormonat: 5’110 Vorjahresmonat: 6’261) und war damit um 109 Personen tiefer als im Vormonat. Die Stellensuchendenquote stagnierte bei 3,4 Prozent (Vorjahresmonat: 4,2 Prozent).


Regionen

Die Stellensuchendenquote in der Region Solothurn verharrte bei 2,9 Prozent. Die Region zählte Ende Mai 1’575 registrierte Stellensuchende, sieben Personen weniger als im Vormonat. In der Region Grenchen sank die Quote von 4,6 auf 4,3 Prozent, dies bei 566 Stellensuchenden. Die Quote im Schwarzbubenland verringert sich von 2,5 auf 2,4 Prozent. Dies bei neun Stellensuchenden weniger. Mit 62 Personen weniger schloss die Region Olten den Monat Mai ab. Die Quote verringerte sich von 4,1 auf 4,0 Prozent, und es hatte 2’204 Stellensuchende. In der Region Thal verharrte die Quote bei 2,8 Prozent. Hier ist es eine Person mehr, welche sich bei den Regionalen Arbeitsvermittlungszentren RAV zur Stellensuche angemeldet hatte.

Altersklassen

Die Gruppe der unter 20-jährigen Stellensuchenden nahm um neun Person auf 143 Personen ab, womit die Quote von 2,8 auf 2,7 Prozent sank. Bei der Altersgruppe der 20- bis 24-Jährigen stieg die Zahl der Stellensuchenden um drei Personen auf 346 Personen. Die Quote nahm von 3,0 auf 3,1 Prozent zu. Die Quote der 25- bis 29-Jährigen sank von 3,6 auf 3,4 Prozent. Die Zahl der Stellensuchenden nahm um 26 Personen auf 519 Personen ab. Jene der 30- bis 39-Jährigen stagnierte bei 4,0 Prozent. Dies bei einem Stellensuchenden weniger. Die Quote der Gruppe der 40- bis 49-Jährigen sank von 3,4 auf 3,3 Prozent. Die Zahl der Stellensuchenden nahm um 38 Personen auf 1’021 Stellensuchende ab. In der Gruppe der 50- bis 59-Jährigen sank die Quote von 2,8 auf 2,7 Prozent. Die Zahl der registrierten Stellensuchenden nahm dabei um 32 Personen ab. In der Gruppe der über 60-Jährigen gab es eine Abnahme von sechs Stellensuchenden. Die Zahl stand bei 638 Stellensuchenden (Vorjahresmonat 739). Die Quote verharrte bei 4,2 Prozent.


Zu- und Abgänge sowie offene Stellen

Im Mai gab es 694 Zugänge und 802 Abgänge. Rund 60 Prozent der Abgänge gaben an, dass sie eine Stelle gefunden haben. Ende Monat waren 2’021 offene Stellen gemeldet. Davon unterlagen 1’351 Meldungen der Stellenmeldepflicht.


0 Kommentare

Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating