top of page
TWINT_Individueller-Betrag_DE.png
Suche

Aargau: Mehrere Feuerwehreinsätze wegen Bränden

In der Nacht auf Sonntag brach in zwei Wohnhäusern in Boswil und Aarau Rohr sowie in einem Imbiss in Baden je ein Brand aus. Zwei Personen wurden zur Kontrolle ins Spital gebracht. Der Schaden ist beträchtlich.


Kapo AG / Bernhard Graser

Symbolbild von lichtkunst.73 / pixelio.de


In Boswil war es eine Unterkunft für Asylbewerber, in der sich am Sonntag, 26. November 2023, um 0.45 Uhr plötzlich dichter Qualm ausbreitete. Die Feuerwehr stiess im Keller auf den Brandherd und konnte Schlimmeres verhindern. Zwei Bewohner klagten über Atembeschwerden und wurden durch die Ambulanz zur Kontrolle ins Spital gebracht. Nach ersten Erkenntnissen könnte eine brennende Zigarette einen Abfallsack in Brand gesetzt haben. Da die Unterkunft bis auf Weiteres unbewohnbar ist, mussten die Bewohner umplatziert werden.


Um 01.50 Uhr ging dann aus Baden eine weitere Brandmeldung ein. Dort fand die Feuerwehr das Innere eines Imbiss-Lokals an der Haselstrasse mit Rauch gefüllt vor. Auch hier konnten die Löschkräfte weitere Gefahr abwenden. Durch Russ entstand jedoch grosser Schaden. Da der Brand von einem Abfalleimer ausging, ist denkbar, dass auch hier eine brennende Zigarette die Ursache gewesen sein könnte. Ermittlungen der Kantonspolizei sind im Gange.

Nach einem Brand nicht mehr bewohnbar ist eine Wohnung in Aarau Rohr. Dort wurde die Feuerwehr kurz nach sechs Uhr zu einem Mehrfamilienhaus an der Hauptstrasse gerufen. Die Bewohnerin konnte die verrusste Wohnung unverletzt verlassen. Auch die übrigen Bewohner des Hauses mussten zumindest vorübergehend im Freien warten, bis die Löscharbeiten abgeschlossen waren. Der Schaden in der Wohnung ist gross, die Brandursache noch unklar.

0 Kommentare

Comentários

Avaliado com 0 de 5 estrelas.
Ainda sem avaliações

Adicione uma avaliação
bottom of page