top of page
TWINT_Individueller-Betrag_DE.png
Suche

Aarburg: Energiesparmassnahmen und dennoch besonnener Lichterglanz

Der Gemeinderat von Aarburg hat aufgrund der akuten Strommangellage verschiedene Energie Sparmassnahmen beschlossen und dabei aber auch zu Gunsten der äusserst energiearm betriebenen, modernen und bereits vorhandenen LED-Weihnachtsbeleuchtung entschieden, die ab Samstag, 26. November 2022 (Weihnachtsmarkt), erstrahlt.


Gemeinde Aarburg

Symbolbild von Jill Wellington / pixabay.com


Es gibt viele Gemeinden und Städte in der Schweiz, welche in den kommenden Wochen die energieintensive öffentliche Beleuchtung reduzieren oder abschalten und durch Weihnachtsbeleuchtung ersetzen. Diese besteht oft aus vielen kleinsten LEDs und ist oft extrem energiearm. Einige Gemeinden melden sogar, dass sie mit dieser Massnahme weniger Strom brauchen, als wenn sie auf die Weihnachtsbeleuchtung gänzlich verzichten würden. Die Gemeinde Aarburg hat ähnliches im Sinn.


Energie ist knapp – verschwenden wir sie nicht. Das gilt auch in Aarburg

Als Energiestadt verfolgt Aarburg seit 2018 eine ganzheitliche, umweltfreundliche Strategie. Unter Berücksichtigung der Empfehlungen von Bund und Kanton, werden, nebst internen Massnahmen, beispielsweise die Betriebsdauer der zeitgesteuerten Aussenbeleuchtungsanlagen reduziert und die nächtliche Abschaltung der Aussenbeleuchtung sowie Beleuchtungsdekorationen von öffentlichen Gebäuden angeordnet. Zielvorgabe ist die Einsparung von insgesamt 15 % Energie bei den öffentlichen Beleuchtungen und in den Gemeindeliegenschaften.

Auf ein gänzliches Abschalten der Lichter wird aber dennoch bewusst verzichtet: Die Weihnachtsbeleuchtung soll in Betrieb sein und am Ort der Installation für die Vermittlung von Sicherheit sorgen. In der Adventszeit strahlt sie gleichermassen für Hoffnung und Besinnlichkeit und verzaubert mit einem Hauch von Romantik und Nostalgie.


Natürliche Leuchtkraft

Die Stadt Aarburg erfreut seit jeher mit ihrem historischen Glanz flanierende Spaziergänger. Sie erzählt mit ihrer anmutigen Burgkulisse selbstlos von ihrer Geschichte und verführt an ihrem weitläufigen Aussichtspunkt der reformierten Kirche zu einem Moment der Stille.

Tags:

0 Kommentare

Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating
bottom of page