top of page
Suche

Aarburg: 59-Jährige verursacht heftige Kollision im Festungstunnel

Am Samstagmorgen geriet eine Automobilistin im Festungstunnel in Aarburg auf die Gegenfahrbahn und stiess mit zwei anderen Autos zusammen. Zwei Beteiligte wurden verletzt.

Originalfoto der Kapo AG


Der Unfall ereignete sich am Samstag, 1. Oktober 2022, um 11.15 Uhr im Festungstunnel in Aarburg. Vom Paradiesli-Tunnel kommend fuhr die 59-jährige Lenkerin eines Honda Insight in Richtung Olten. Kurz vor dem Eingang des folgenden Festungstunnels geriet der Honda über die doppelte Sicherheitslinie auf die Gegenfahrbahn. In der Folge prallte der Wagen zunächst seitlich mit einem entgegenkommenden Toyota Yaris und dann frontal mit einem dahinter folgenden Hyundai Tucson zusammen.


Während die Lenkerin des Hyundai mittelschwere Verletzungen erlitt, kam die Unfallverursacherin nach ersten Angaben leicht verletzt davon. Ambulanzen brachten beide ins Spital. An allen drei Autos entstand Totalschaden.

Weshalb die Honda-Fahrerin die Kontrolle über den Wagen verloren hatte, ist noch unklar. Die Kantonspolizei Aargau hat ihre Ermittlungen aufgenommen. Die Staatsanwaltschaft ordnete bei ihr eine Blut- und Urinprobe an. Die Kantonspolizei nahm ihr den Führerausweis vorläufig ab.


Für die Rettungs- und Bergungsarbeiten mussten beide Umfahrungstunnel gesperrt werden. Die Feuerwehr leitete den Verkehr örtlich um.


Tags:

0 Kommentare
TWINT_Individueller-Betrag_DE.png
bottom of page