top of page
Suche

Aarau und Sins: Zweimal nach Unfällen davon gefahren

In Sins und in Aarau wurden Personen von Fahrzeugen angefahren. In beiden Fällen fuhren die Fahrzeuglenkenden davon, obwohl sie den Unfall offensichtlich bemerkt hatten. Sie werden gesucht.

Archivbild der Kapo AG


Am Mittwoch wurde in Sins ein 14-jähriger Fussgänger beim Überqueren der Strasse von einem Auto angefahren und leicht verletzt. Die Automobilistin fuhr nach kurzem Halt weiter. Der Unfall ereignete sich am Mittwoch, 26. Mai 2021, um 13.30 Uhr auf der Luzernerstrasse. Beim Fussgängerstreifen auf Höhe der Post überquerte der 14-Jährige die Strasse und schob dabei sein Velo nebenher. In diesem Augenblick nahte ein weisser Renault und erfasste den Fussgänger frontal. Dieser stürzte mitsamt seines Fahrrades zu Boden. Die etwa 60 bis 65 Jahre alte Automobilistin hielt sofort an und fragte den 14-Jährigen nach seinem Befinden. Nachdem dieser im ersten Moment glaubte, wohlauf zu sein, fuhr die Autofahrerin weiter. Später zeigte sich, dass der Fussgänger Prellungen erlitten hatte. Er meldete den Unfall am Folgetag der Kantonspolizei.


In einem Kreisverkehr in Aarau streifte ein Lastwagen eine Velofahrerin. Diese verletzte sich leicht. Der Chauffeur, der kurz anhielt, ist unbekannt und wird gesucht. Der Unfall ereignete sich am Donnerstag, 27. Mai 2021, kurz nach fünf Uhr früh im Kreisverkehr «Gais» an der Buchserstrasse in Aarau. Dabei streifte ein Lastwagen eine Velofahrerin, die dadurch zu Fall kam. Der Chauffeur stieg sofort aus und kümmerte sich um die Frau. Danach fuhr er weiter, ohne die Personalien hinterlassen zu haben.

Die 20-jährige Frau erlitt Prellungen und meldete den Unfall später der Kantonspolizei. Deren Stützpunkt in Aarau (Telefon 062 836 55 55) bittet den Lastwagenfahrer, sich zu melden.

0 Kommentare
TWINT_Individueller-Betrag_DE.png
bottom of page