top of page
Suche

2024 ist schon 10 Prozent des Schweizer Jahresverbrauchs Solarstrom

Swissolar schätzt aufgrund von diversen Faktoren, dass 2023 rund 1500 Megawatt Photovoltaik-Leistung neu installiert wurde. Dies entspricht einem Marktwachstum von fast 40% gegenüber dem Vorjahr. Damit setzte sich 2023 das starke Marktwachstum der letzten Jahre fort. Gegenüber 2017, dem Jahr vor dem Inkrafttreten des revidierten Energiegesetzes, hat sich das Jahreswachstum mehr als versechsfacht. Damit zeigt sich auch, dass es trotz einigen Schwierigkeiten bisher gelungen ist, die notwendigen Fachkräfte in der Solarbranche zu rekrutieren.


swissolar

Grafik zVg. Swissolar


Die per Jahresende 2023 installierte Leistung liegt bei über 6200 MW (Megawatt), was 2024 eine Jahres-Stromproduktion von rund 6 TWh ermöglicht. Damit wird bereits im kommenden Jahr die Schwelle von 10% Solarstrom am gesamten Jahresstromverbrauch der Schweiz erreicht. Eine Menge, die Swissolar im Jahr 2011 als Ziel für 2025 setzte.


Als Basis für diese Schätzung dienen die Anmeldezahlen bei der Förderstelle Pronovo sowie Rückmeldungen aus dem Markt. Die Auswertung zeigt, dass sowohl die Märkte für kleinere als auch für grössere Anlagen stark wuchsen. Im Bereich der Grossanlagen sorgte insbesondere die Einführung der neuen Förderung für Anlagen ohne Eigenverbrauch (die sogenannte hohe Einmalvergütung) für zusätzlichen Schub. Damit konnten Projekte wie beispielweise die Photovoltaikanlage an der Stützmauer in Teufen realisiert werden, die auf Winterstromertrag optimiert ist und Strom für rund 50 Haushalte liefert.


Ein weiterer starker Treiber für den Zubau war, wie schon im Vorjahr, der hohe Strompreis. Davon besonders betroffen sind Grossbezüger, die ihren Strom auf dem freien Markt einkaufen. Aber auch für die gebundenen Kunden stieg der Medianpreis für Strom von 2022 auf 2023 um 28.5%. Zusätzlich fördert der wachsende Einsatz von Elektromobilität und Wärmepumpen den Einsatz von Photovoltaik: Viele möchten den zusätzlichen Strombedarf selbst erzeugen.

Für 2024 geht Swissolar von einem weiteren Marktwachstum von mindestens 10% aus. Damit sind wir auf Zielkurs zum erforderlichen Jahreszubau von über 2000 Megawatt ab 2027. Diesen braucht es, damit Solarstrom seinen Beitrag zum Ziel von 35 TWh Strom aus neuen erneuerbaren Energien gemäss Mantelerlass erreicht.

0 Kommentare
TWINT_Individueller-Betrag_DE.png
bottom of page