top of page
Suche

Solothurn: Bauarbeiten für Ersatz Wärmeerzeugung im Rathaus und Gemeindehaus

Am Montag, 4. März 2024, beginnen an der Barfüssergasse in Solothurn die Bauarbeiten für den Ersatz der Wärmeerzeugung im Rathaus und im Gemeindehaus. Die alten, fossilen Wärmeerzeuger der beiden Verwaltungsgebäude werden durch ein neues, nachhaltiges Heizsystem mit Fernwärme ersetzt.


egs.


Eingang zum Gemeindehaus an der Barfüssergasse 17 in Solothurn. Bild: Gestumblindi / wikimedia.org


Das Gemeindehaus an der Barfüssergasse 17 wird heute mittels Gasheizung beheizt. Die Heizung stammt aus dem Jahr 1987, der Ersatz ist längst überfällig. Eine Machbarkeitsstudie über die zukünftige Heizungsmöglichkeit hat gezeigt, dass in Zusammenarbeit mit dem Kanton ein Anschluss an die bestehende Fernwärmeleitung an der St. Urbangasse 73 möglich ist.


Mit dem Kanton und unter dessen Federführung wurde das Projekt „Heizungsersatz Rat- und Gemeindehaus“ erarbeitet. Dieses sieht vor, eine neue Fernwärmeleitung von der St. Urbangasse 73 zum Rat- und Gemeindehaus zu verlegen, um beide Gebäude zukünftig mittels Fernwärme zu beheizen. Baueingabe sowie Submissionen erfolgten im vergangenen Jahr, die Baubewilligung wurde Ende 2023 erteilt.


Verkehrseinschränkungen während der Bauzeit

Die Arbeiten beginnen am 4. März 2024 mit der Baustelleninstallation. Während der gesamten Bauzeit, die bis ca. Mai 2024 dauert, kann es teilweise zu Verkehrsbehinderungen und Wartezeiten kommen. In Absprache mit der Polizei ist die Durchfahrt für private Fahrzeuge sowie für sämtliche Sicherheits- und Werksfahrzeuge während der ganzen Bauzeit gewährleistet. Bei Anlieferungen entlang der Barfüssergasse ist vereinzelt mit kurzfristigen Behinderungen zu rechnen.

Es wird alles daran gesetzt, die Einschränkungen möglichst gering zu halten.

0 Kommentare

Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating