top of page
Suche

Olten: Eine Abstimmungsurne wurde vergessen

Bei der Auswertung der Abstimmungsergebnisse vom vergangenen Wochenende ist es im Wahlbüro der Stadt Olten zu einer Panne gekommen: Die Stimmzettel der letzten Wahlurne, die beim Briefkasten im Stadthaus gegen Ende Woche im Einsatz stand, wurden am Sonntag versehentlich nicht in die Auswertung einbezogen. Am Ausgang der Abstimmungen hat dies jedoch auf allen Ebenen – Bund, Kanton und Stadt – nichts verändert, gibt die Stadt Olten bekannt.


sko


Symbolbild von HAUK MEDIEN ARCHIV Alexander Hauk / pixelio.de


Nach dem neuen Ergebnis nahmen an der städtischen Abstimmung zur Stadtteilverbindung Hammer 57,3% der Stimmberechtigten teil. Sie haben mit 4376 zu 1869 Stimmen dem Bruttobaukredit in der Höhe von 24,663 Mio. Franken (+/-20%) für die neue Stadtteilverbindung Hammer nach Olten Süd-West zugestimmt.


An der zweiten städtischen Abstimmung über den Verpflichtungskredit für die Sanierung Krematorium und Abdankungshalle nahmen 55,1% der Stimmberechtigten teil. Die vom Stadtrat bevorzugte Variante "Rückbau Ofenlinie und Instandstellung Hochbau" wurde ebenso mit 2768 Ja-Stimmen gegen 2903 Nein-Stimmen abgelehnt wie die Variante "Ersatz Ofenlinie und Instandstellung Hochbau" mit 2848 Ja-Stimmen zu 2886 Nein-Stimmen. Bei der Stichfrage hätte die Stadtratsvariante mit 2481 gegen 2462 Stimmen ganz knapp obsiegt.

Tags:

0 Kommentare

Comentarios

Obtuvo 0 de 5 estrellas.
Aún no hay calificaciones

Agrega una calificación