top of page
TWINT_Individueller-Betrag_DE.png
Suche

Oberbipp: 81-jähriger Geisterfahrer verursachte Streifkollision auf A1

Ein 81-jähriger Mann ist am Sonntagabend, 14. Januar 2024, mutmasslich in Wangen an der Aare, mit seinem Auto falsch auf die Autobahn A1 gefahren und hat kurz darauf eine Streifkollision mit einem entgegenkommenden Lieferwagen verursacht. Beide Fahrzeuglenker sind dabei leicht verletzt worden. Die Polizei hat umgehend Ermittlungen zum Hergang und den Umständen eingeleitet und dem Falschfahrer den Führerausweis zuhanden der Administrativbehörde abgenommen.

Kapo SO / Bruno Gribi

Originalfoto der Kapo SO


Am späten Sonntagabend, 14. Januar 2024, kurz nach 23 Uhr, wurde der Kantonspolizei Solothurn gemeldet, dass auf der Berner-Fahrbahn der Autobahn A1, zwischen Wangen an der Aare und Oensingen, ein Falschfahrer unterwegs sei.


Vom Polizeistützpunkt Oensingen rückte unverzüglich eine Polizeipatrouille auf die Autobahn aus und verursachte einen künstlichen Stau. Kurz darauf konnte der Falschfahrer, welcher auf dem Überholstreifen unterwegs war, angehalten werden. Wie sich dabei zeigte, kam es kurz vor der Anhaltung bei Oberbipp zu einer Streifkollision zwischen dem Auto des 81-jährigen Falschfahrers und einem Lieferwagen, welcher in Richtung Bern unterwegs war. Dabei wurden beide Fahrzeuglenker leicht verletzt.


Gemäss ersten Erkenntnissen dürfte der Rentner in Wangen an der Aare falsch auf die Autobahn gefahren sein. Die Polizei leitete umgehend Ermittlungen zum Hergang und den Umständen ein und nahm dem Falschfahrer den Führerausweis zuhanden der Administrativbehörde ab.

0 Kommentare

Commenti

Valutazione 0 stelle su 5.
Non ci sono ancora valutazioni

Aggiungi una valutazione
bottom of page