top of page
TWINT_Individueller-Betrag_DE.png
Suche

Lichttherapie zuhause, wenn die Tage kürzer werden

Wenn die Tage kürzer werden und der Winter Einzug hält, sehnen wir uns oft nach mehr Energie und einem besseren Gemütszustand. Die geringere Sonneneinstrahlung kann uns auf die Stimmung schlagen und in einigen Fällen sogar zu einer Depression führen. Ärzte führen dies auf ein evolutionäres Erbe des Winterschlafs bei uns Menschen zurück, bei dem unser Körper Energie spart und herunterfährt. Kein Wunder also, dass wir uns in dieser Zeit oft müde und schlapp fühlen. Die gute Nachricht ist, dass Lichttherapie in solchen Situationen helfen kann. MediaMarkt Schweiz hat die besten Produkte dazu.

Lichttherapie mit Infrarotlampen. Foto zVg. MediaMarkt Schweiz


Licht hat die erstaunliche Fähigkeit, die Produktion des Glückshormons Serotonin anzuregen, was unsere Stimmung hebt. Gleichzeitig wird weniger Melatonin produziert, das als Schlafhormon bekannt ist, was dazu beiträgt, die ständige Müdigkeit im Winter zu bekämpfen.


Tageslichtlampen: Ein Ersatz für die Sonne

Tageslichtlampen sind eine wirksame Möglichkeit, von den Vorteilen des Sonnenlichts zu profitieren, ohne sich schädlicher UV-Strahlung auszusetzen. Wenn du eine Tageslichtlampe verwenden möchtest, solltest du auf die Beleuchtungsstärke achten. In der Regel reicht eine halbe Stunde vor einer Lampe mit 10.000 Lux aus. Die Beurer TL 95 beispielsweise bietet 13.000 Lux und ist einfach zu bedienen. Schalte sie einfach ein und passe die Helligkeit mit dem Dimmer an. Setze dich dann etwa 20 bis 60 Zentimeter von der Lampe entfernt für etwa 30 Minuten pro Tag davor. Um die Zeit vor der Lampe interessanter zu gestalten, kannst du lesen, solltest jedoch regelmässig direkt in die Lampe schauen. Der grosse Vorteil einer Tageslichtlampe ist, dass sie die positiven Effekte der Sonne ohne schädliche UV-Strahlung bietet.


Infrarotlampen gegen Schmerzen und Verspannungen

Wärme wirkt in der Regel wohltuend auf den Körper, sei es in der Sauna oder in einem warmen Bad nach einem stressigen Tag. Infrarotlampen nutzen dieses Prinzip, da Wärme eine Erweiterung der Blutgefässe im Gewebe bewirkt und somit die Durchblutung verbessert. Rotlichtlampen sind besonders bei rheumatischen Beschwerden hilfreich, aber auch bei Rückenproblemen oder Nackenverspannungen können sie Schmerzlinderung bieten. Grundsätzlich sind diese Geräte auch eine gute Wahl bei Erkältungen, Verspannungen, Verkrampfungen oder Muskelschmerzen. Die Sanitas SIL 16 ist eine kostengünstige Rotlichtlampe mit einer maximalen Leistung von 150 Watt. Sie verfügt über fünf Neigungseinstellungen, um sie optimal auf den Behandlungsbereich auszurichten. Wenn eine grossflächigere Behandlung erforderlich ist, ist der Beurer Infrarot-Wärmestrahler IL50 mit bis zu 300 Watt eine leistungsfähigere Option. Dies ist besonders nützlich, wenn beispielsweise der gesamte untere Rücken behandelt werden muss.


Lichtwecker für sanftes Aufwachen

Wenn du nicht jeden Morgen um 6 Uhr aus dem Bett springen möchtest, kann ein Lichtwecker das Aufstehen erleichtern. Modelle von Philips wecken dich sanft mit natürlichem Tageslicht, das den Sonnenaufgang simuliert. Über einen Zeitraum von 30 Minuten vor deiner eingestellten Weckzeit wird das Licht allmählich heller und zeigt einen sanften Morgenröteffekt, der langsam in Orange übergeht. Schliesslich erfüllt dein Schlafzimmer mit hellem gelbem Licht. Wenn es ausreichend hell ist, können auch natürliche Geräusche abgespielt werden oder das eingebaute UKW-Radio beginnt zu spielen. Darüber hinaus bietet dieses Modell eine Sonnenuntergangssimulation, bei der die Intensität des Lichts und der Klänge über einen festgelegten Zeitraum abnehmen. Ein Wecker kann also nicht nur dazu beitragen, morgens leichter aufzustehen, sondern auch dabei helfen, abends besser einzuschlafen.

0 Kommentare

Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating
bottom of page