top of page
Suche

Angriff auf schwangere Frau im Bahnhof Olten war Mordversuch

Im November 2022 griff ein Mann am Bahnhof Olten eine Frau an und verletzte diese schwer. Der mutmassliche Täter konnte vor Ort angehalten werden. Nun hat die Staatsanwaltschaft ihre Untersuchungen abgeschlossen und erhebt insbesondere Anklage wegen versuchten Mordes.


Staatsanwaltschaft SO / Cony Brand


Symbolbild von Thorben Wengert / pixelio.de


Am Mittwoch, 23. November 2022, griff ein Mann im Bereich des Perrons Gleis 12 beim Bahnhof Olten eine Frau an und verletzte diese schwer. Umgehend rückten mehrere Patrouillen der Polizei Kanton Solothurn sowie Rettungsdienste zum Bahnhof Olten aus. Die Frau wurde in Spitalpflege gebracht und der mutmassliche Täter konnte vor Ort festgenommen werden.


Die Staatsanwaltschaft hat ihre Ermittlungen nun abgeschlossen und erhebt Anklage. Der heute 39-jähriger Afghane wird sich wegen versuchten Mordes und versuchtem strafbaren Schwangerschaftsabbruch vor Gericht zu verantworten haben. Konkret wirft ihm die Staatsanwaltschaft vor, dem zum Tatzeitpunkt schwangeren Opfer mittels einer Stichwaffe schwere Verletzungen zugefügt zu haben. Weiter wirft die Staatsanwaltschaft dem Beschuldigten vor, er habe versucht, die Frau auf die Gleise zu ziehen und diese somit vorsätzlich und in besonders skrupelloser Weise zu töten.


Der Beschuldigte bestreitet eine Absicht hinsichtlich der Tötung und des Schwangerschaftsabbruchs gehabt zu haben. Er befindet sich im vorzeitigen Strafvollzug. Der Termin der Hauptverhandlung vor dem Richteramt Olten-Gösgen steht noch nicht fest.

Tags:

0 Kommentare
TWINT_Individueller-Betrag_DE.png
bottom of page