top of page
TWINT_Individueller-Betrag_DE.png
Suche

A1 bei Aarau-West: Kontrolle der Höchstbreite in Baustelle

Bei einer Kontrollaktion betreffend Verhalten im Baustellenbereich auf der Autobahn A1 wurden mehrfach Missachtungen der Höchstbreite festgestellt.


Kapo AG / Corina Winkler


Screenshot aus dem TikTok-Clip der Kapo AG


Am Freitag, 12. April 2024, ab 10:45 Uhr, führte die Kantonpolizei Aargau auf der Autobahn A1, Höhe Aarau West, Fahrbahn Bern, eine Kontrolle bezüglich des Fahrverhaltens im Baustellenbereich durch. Seit Beginn der Bauarbeiten ist es schon zu mehreren Unfällen gekommen, bei welchen Lenkende von schweren Motorwagen auf dem Normalstreifen durch die Missachtung der signalisierten Höchstbreite durch einen überholenden Fahrzeuglenkenden zu Ausweichmanövern gezwungen wurden und dadurch mit den rechten Rädern von der Fahrbahn gekommen sind.


Im Rahmen der Kontrolle wurden rund ein Dutzend Fahrzeuglenkende wegen Missachtung der Höchstbreite im Baustellenbereich an die Staatsanwaltschaft verzeigt. Daneben erfolgten einzelne Strafanzeigen gegen Fahrzeuglenkende wegen Missachten der Sicherheitslinie und ungenügendem Abstand beim Hintereinanderfahren.


Bei der Kontrolle zeigte sich, dass viele Fahrzeuglenkende keine Kenntnis über die Abmessungen ihrer Fahrzeuge haben. Die Fahrzeugbreite ist über die äussersten fest mit dem Fahrzeug verbundenen Teile, jedoch ohne Spiegel und deren Halterungen, zu messen.


Lenkende von Fahrzeugen mit einer Breite von über 200 cm sollten im Baustellenbereich zwingend nur die rechte Fahrspur nutzen. Das gleiche gilt für Fahrzeuglenkende, die keine Kenntnisse über die Breite ihres Fahrzeuges haben. Weiter ist im Baustellenbereich versetzt zu fahren.


Im Sinne der Verkehrssicherheit wird die Kantonspolizei weitere Kontrollen durchführen.


Tags:

0 Kommentare

Commentaires

Noté 0 étoile sur 5.
Pas encore de note

Ajouter une note
bottom of page