top of page
TWINT_Individueller-Betrag_DE.png
Suche

Auto out im Aargau? Motorisierungsgrad sinkt, trotz stark wachsender Bevölkerung

Per 30. September 2023 wurde im Kanton Aargau ein Bestand von 599'784 registrierten Fahrzeugen erreicht. Die Zunahme seit Anfang Oktober 2022 beträgt 7'991 Fahrzeuge oder 1,4 Prozent. Der Anteil an elektrisch- oder hybridbetriebenen Personenwagen war noch nie so hoch wie im laufenden Jahr.


Departement Finanzen und Ressourcen AG / Redaktion

Symbolbild von Anne Nygård / unsplash.com


Der Gesamtfahrzeugbestand im Kanton Aargau (alle per 30. September 2023 registrierten Fahrzeuge) ist gegenüber dem Vorjahr um 7'991 Fahrzeuge oder 1,4 Prozent gewachsen und beträgt 599'784 Fahrzeuge. Die Zunahmen der Anzahl Personenwagen (+4'857) sowie der leichten Nutzfahrzeuge (+1'584) machten 80,6 Prozent des Zuwachses der letzten zwölf Monate aus, wie Auswertungen von Statistik Aargau zeigen.


Neuwagen rückläufig: 82 Prozent der registrierten Autos sind Occasionen

Ende September 2023 waren 420'053 Personenwagen registriert. Vom 1. Oktober 2022 bis 30. September 2023 wurden 106'028 Personenwagen in Verkehr gesetzt. Davon waren 19'168 Neuzulassungen (Erstinverkehrsetzungen) und 86'860 Occasionen (inklusive Mehrfachmutationen). Somit waren 18,1 Prozent der in Verkehr gesetzten Personenwagen Neuwagen.


Aargauer Motorisierungsgrad sinkt leicht, trotz wachsender Bevölkerung

Der Aargauer Motorisierungsgrad (Anzahl Personenwagen pro 1'000 Einwohner/innen) verringerte sich gegenüber dem Vorjahr (586,3) um 0,6 Prozent auf 582,7. Während die Zuwachsraten in den Jahren 2011 bis 2013 noch rund ein Prozent und mehr betrugen, lag die Veränderung in den Jahren 2014 bis 2022 lediglich zwischen −0,1 und +0,7 Prozent. Den tiefsten Motorisierungsgrad aller Aargauer Gemeinden weist Ennetbaden mit 438,3 Personenwagen pro 1'000 Einwohner/innen auf, gefolgt von Windisch (449,4) und Suhr (461,5). Die Gemeinden mit dem höchsten Motorisierungsgrad sind Birrhard (805,3), Mönthal (779,4) und Kirchleerau (772,1).


Vergleicht man den sinkenden Motorisierungsgrad mit der stark wachsenden Aargauer Bevölkerung, beweist dies, dass offensichtlich eine Verlagerung auf andere Verkehrsmittel wie den öffentlichen Verkehr, Velos oder E-Scooter stattfindet. Dies bestätigt auch die rekordhohe Zunahme der Zugfahrenden in der Schweiz.

Aargauer Personenwagenbestand mit Elektroantrieb wächst um 44,4 Prozent

Von den registrierten Personenwagen im Kanton Aargau fahren 13'542 mit rein elektrischem Antrieb, was eine Verdoppelung im Vergleich zum Jahr 2021 (6'112 Personenwagen) bedeutet und einer Steigerung um 44,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr 2022 (9'370 Personenwagen) entspricht.


Die Anzahl benzin- und dieselbetriebener Personenwagen hingegen verringerte sich im Vergleich zum Vorjahr um 1,2 respektive 2,2 Prozent. Dennoch führen benzin- und dieselbetriebene Personenwagen mit 89,5 Prozent den Aargauer Personenwagenbestand weiterhin deutlich an.

0 Kommentare

Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating
bottom of page