top of page
Suche

Eine neue Beziehung nach der Scheidung - worauf sollte man dabei achten?

Statistisch betrachtet endet in der Schweiz fast jede zweite oder dritte Ehe mit einer Scheidung. Neben Untreue, Stress, finanziellen Beweggründen sowie psychischen Faktoren zählt mangelnde Nähe zu den wichtigsten Auslösern, die zur Trennung führen können. Doch ist trotz Enttäuschung danach eine neue Beziehung möglich und wie findet man den richtigen Partner oder die geeignete Partnerin?

Symbolbild von Stephanie Hofschlaeger / pixelio.de


Sich neu verlieben ist oft nicht einfach Jede Liebe beginnt mit der Hoffnung, dass diese Partnerschaft ein Leben lang hält. Im Alltag gehen die großen Gefühle füreinander häufig verloren. Mangelndes Einfühlungsvermögen, fehlender Respekt sowie Kommunikationsprobleme können ebenso wie zu wenig Zeit für Intimität und Nähe dazu beitragen, dass eine Beziehung scheitert. Nicht immer sind Fremdgehen und weitere unüberbrückbare Differenzen für Partnerschaftskrisen verantwortlich. Man geht mittlerweile davon aus, dass unerfüllte emotionale Bedürfnisse der größte Risikofaktor für eine Beziehung sind. Daher fällt es vielen Menschen schwer, sich nach einer Scheidung oder Trennung wieder neu zu verlieben und eine neue Bindung einzugehen. Wer vom Partner oder der Partnerin verlassen wird, muss diesen Schicksalsschlag erst einmal verkraften. Wächst die Sehnsucht nach einer neuen Partnerschaft, ist es meist nicht einfach, sich neu zu verlieben. Deshalb wird häufig online nach potenziellen (Liebes-)-Partner/innen gesucht. Die Online-Partnersuche gewinnt auch in der Schweiz zunehmend an Bedeutung. Partnervermittlungen oder Singlebörsen zu nutzen, gilt hierzulande als ebenso normal wie das Kennenlernen auf Partys oder am Arbeitsplatz. Dennoch ist das Online-Daten nicht ganz risikofrei, sodass es ratsam ist, sich zuvor über das Vorgehen bei der Partnersuche zu erkundigen. Das Vergleichen mehrerer Anbieter wie bei singleboersen-vergleich.ch kann die Einschätzung, ob die vom jeweiligen Dienstleister angebotenen Leistungen den persönlichen Erwartungen entsprechen, erleichtern. Bevor Entscheidungen getroffen werden, sollte zudem feststehen, was man mit der Partnersuche erreichen will. Geht es darum, eine langfristige Beziehung aufzubauen oder nur um einen unverbindlichen Flirt? Will man sich fest binden oder wird ein Partner/Partnerin für gemeinsame Freizeitaktivitäten gesucht? Daher sollte über die richtige Kontaktplattform erst entschieden werden, wenn die genaue Absicht feststeht. Bei Singlebörsen wird zwischen verschiedenen Angeboten unterschieden. So findet man Kontaktbörsen, die hauptsächlich zum Flirten und Online-Chatten dienen, während bei anderen Anbietern die Erotik im Mittelpunkt steht und wiederum andere Singlebörsen ihre Mitglieder bei der Suche nach Traumpartnern unterstützen wollen. Ein wichtiges Kriterium sind die Laufzeiten der Verträge. Meist kann zwischen verschiedenen Laufzeitmodellen gewählt werden. Von der Vertragslaufzeit hängt auch die Höhe des monatlichen Beitrags ab.


So wird aus dem Kennenlernen eine Beziehung Da die Partnersuche im Internet die Herausgabe persönlicher Daten erfordert, sind Datenschutz und Datensicherheit von besonderer Bedeutung. Bevor ein Profil erstellt und Fotos hochgeladen werden, sollte das Kleingedruckte deshalb genau durchgelesen werden. Die Frau oder den Mann für Leben kann man grundsätzlich beinahe überall finden, sogar beim Einkaufen im Supermarkt, beim Warten an der Bushaltestelle oder im Schwimmbad. Unabhängig davon, wo man einen Traumpartner/in kennengelernt hat, empfiehlt es sich, für das erste Treffen zu zweit einen öffentlichen Ort, beispielsweise ein gemütliches Restaurant oder eine trendige Bar zu wählen. Eine weitere Möglichkeit, sich näher kennenzulernen, besteht darin, zusammen eine Ausstellung zu besuchen, durch den Park zu bummeln, ins Kino, in die Oper oder ins Theater zu gehen. Bei Bedarf können auch Freunde über das Treffen informiert oder ebenfalls dazu eingeladen werden. Die besten Chancen, dass aus dem Kennenlernen eine Beziehung wird, hat man, wenn man sich völlig natürlich verhält und keine Rolle spielt. Wer authentisch ist und sich auch so verhält, hat es leichter, Kontakte zu knüpfen und wird eher die richtigen Leute anziehen. Dies gilt auch beim Online-Dating. Ein interessantes Foto, das die eigene Persönlichkeit vorteilhaft darstellt sowie eine natürliche, ungekünstelte Ausdrucksweise erhöhen die Chancen, dass es zu einem Treffen kommt. Eine Beziehung aufzubauen ist alles andere als einfach. Beziehungsprobleme sind sogar bei langjährig bestehenden Partnerschaft nicht zu vermeiden. Bereits geringfügige Probleme können eine Partnerschaft belasten, wenn sie nicht gelöst werden.


Beziehungskrisen sind lösbar Zu wenig gemeinsam verbrachte Zeit, mangelnde Nähe oder extreme Eifersucht können zu Streitereien führen und eine Beziehung gefährden. Wichtig ist, zu wissen, dass bei Problemen zwischen zwei Liebenden immer Gefühle im Spiel sind. Probleme in einer Beziehung lassen sich nicht vermeiden, allerdings sind sie lösbar. So kann ein Urlaub am Meer genutzt werden, um die Seele baumeln zu lassen, sich auszusprechen und wieder gemeinsam etwas zu unternehmen. Partnerschaftsprobleme zu verdrängen oder die Schwierigkeiten mit alkoholischen Getränken zu betäuben, ist jedoch keine Lösung, da Alkohol nachweislich die Synapsen im Gehirn verändern soll. Die wesentliche Basis einer Beziehung ist die Kommunikation. Mit dem Partner im Gespräch zu bleiben, kann viele Beziehungsprobleme lösen oder diese sogar verhindern. Verständnis und gegenseitiger Respekt zählen zu den Grundpfeilern zwischenmenschlicher Beziehungen. Ständige Vorwürfe, Belehrungen oder Verallgemeinerungen gilt es hingegen zu vermeiden. Die Besserwisserei löst lediglich Frust aus. Um Beziehungsprobleme zu lösen, ist es wichtig, dem Partner genau zuzuhören. Im juristischen Bereich will man herausgefunden haben, dass Frauen teurer streiten als Männer. Streit kommt auch in einer glücklichen Beziehung vor. Ständiges Streiten ist jedoch ein Indiz dafür, dass etwas in der Partnerschaft nicht stimmt.


Liebe im Alltag bewahren Die Bindung an einen anderen Menschen ist mit intensiven Gefühlen gekoppelt. Wenn sich einer der beiden Partner anders verhält als erwartet, kann dies zu heftigen Gefühlsausbrüchen führen. Eine kleine Auseinandersetzung kann durch hitzige Wortwechsel zum grossen Konflikt werden. Liebe und eine ausgeglichene Beziehung sind für die Lebenszufriedenheit von grösster Bedeutung. Es ist deshalb sinnvoll, darüber nachzudenken, ob der Anlass wirklich einen Streit wert ist. Im Alltag geht es meist um Kleinigkeiten, etwa, wenn der Partner vergessen hat, den Müll zu entsorgen oder die Socken auf dem Badezimmerfussboden herumliegen. Um Beziehungsprobleme zu bewältigen, genügen meist kleine Gesten, die eine positive Auswirkung haben. Ein Beispiel dafür ist der Abschieds- und Begrüssungskuss, der als Geste der Zuneigung zeigt, wie wichtig der Partner oder die Partnerin ist. Liebe und Respekt beweisen kann man auch mit einer liebevollen Botschaft auf einem Zettel, der auf dem Nachttisch deponiert wird. Fürsorgliches Verhalten wird in jeder Beziehung geschätzt. So kann man dem Liebespartner/in das Frühstück zubereiten, ihr oder ihm Komplimente machen oder einfach zum Ausdruck bringen, wie sehr man sich freut, den geliebten Partner/in zu sehen!

0 Kommentare
TWINT_Individueller-Betrag_DE.png
bottom of page