top of page
TWINT_Individueller-Betrag_DE.png
Suche

Solothurner Regierungsrätin Brigit Wyss tritt bei Wahlen 25 nicht mehr an

Brigit Wyss gelang es von Beginn ihrer Amtszeit an im vielfältigen und anspruchsvollen Volkswirtschaftsdepartement Fuss zu fassen. Durch ihren umsichtigen, entschlossenen und nahbaren Politikstil positionierte sie den Kanton Solothurn als attraktiven Wirtschaftsstandort, sorgte erfolgreich für eine faire Absicherung der Unternehmen während der Pandemie und brachte jüngst trotz grosser Hürden und Widerstände ein neues Energiegesetz auf die Zielgerade.


Grüne SO


Durch ihr politisches Agieren ohne Scheuklappen und mit intensiver Arbeit brachte Brigit Wyss grüne Politik an ihren angemessenen Platz in der Mitte der Gesellschaft. So konnte sie immer wieder vermitteln, dass konsequenter Klimaschutz und ein Umstieg auf erneuerbare Energiegewinnung gerade für die Wirtschaft mit grossen Chancen verbunden sind und schlussendlich mehr Lebensqualität für alle bringen.


Die Grünen Kanton Solothurn danken der ersten Regierungsrätin ihrer Geschichte bereits heute für ihre Verdienste auf allen Ebenen der Politik. Sowohl als Gemeinde-, Kantons- und Nationalrätin, als auch als Parteipräsidentin und als Mitglied der Kantonsregierung hat sie sich mit beispielhaftem Engagement und Ernsthaftigkeit für den Erhalt unserer natürlichen Lebensgrundlagen und eine demokratische und vielfältige Gesellschaft eingesetzt.


Die Grünen werden bei den Erneuerungswahlen 2025 im Kanton Solothurn mit einer Kandidatur antreten, um den Sitz in der Solothurner Regierung zu verteidigen und die Vielfalt in der Exekutive des Kantons zu erhalten. Gespräche mit möglichen Kandidierenden werden parteiintern geführt. Die Nomination findet im Herbst 2024 statt, schreibt die Partei in einer Mitteilung.


Foto: Regierungsrätin Brigit Wyss (zVg. von so.ch)

0 Kommentare

Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating
bottom of page