top of page
Suche

Asiatische Hornisse: Sichtungen auch im Kanton Solothurn melden

Die Asiatische Hornisse (Vespa velutina) hat sich in den letzten Jahren bis in die Nordwestschweiz ausgebreitet und wird auch im Kanton Solothurn beobachtet. Für die Fütterung ihrer Larven jagt sie einheimische Insekten wie Wildbienen und Wespen, aber besonders gern auch Honigbienen. Wo sich die Asiatische Hornisse stark ausbreitet, können Bienenvölker dezimiert werden. Für den Menschen ist die invasive Hornisse nicht gefährlicher als die einheimische Hornisse (Vespa crabro).

Grafik: © Q. Rome / MNHN https://frelonasiatique.ch/de/


Verdächtige Hornissen melden

Zum Schutz der Honigbienen und um die Ausbreitung der Asiatischen Hornisse zu verlangsamen ist die Suche nach Nestern und deren Vernichtung durch professionelle Schädlingsbekämpfer zentral. Die Nester befinden sich grösstenteils hoch oben in Bäumen. Bei der Suche kommt die Technik der Radio-Telemetrie zum Einsatz. Asiatische Hornissen werden eingefangen und mit einem Mini-Sender versehen, so dass ihr Rückflug zum Nest verfolgt werden kann.


Um diese Suche sicherzustellen wurden in Zusammenarbeit mit weiteren Nordwestschweizer Kantonen Personen in dem Bereich der Radio-Telemetrie ausgebildet.


Um Kenntnisse über die Verbreitung der Asiatischen Hornisse zu erhalten, zählt der Kantone auf die Mithilfe der Imkerinnen und Imker sowie auf Beobachtungen aus der Bevölkerung. Alle sind aufgerufen, Beobachtungen von verdächtigen Tieren zu melden. Wichtig sind dafür auch Fotos oder Handyfilme.


Meldeplattform: www.asiatischehornisse.ch

Hornissen unterscheiden

Die Asiatische Hornisse kann unter anderem mit der Europäischen Hornisse verwechselt werden. Obwohl sich die europäische Hornisse ebenfalls am Fangen von Honigbienen versucht, ist ihre Jagdtechnik wesentlich ineffizienter. Deshalb muss sie sich auch auf andere Nahrungsquellen spezialisieren. Die asiatische Hornisse hingegen beherrscht den sogenannten Helikopterflug. Bei diesem schwebt sie vor dem Bienenstock und kann die Bienen dort im Flug abfangen und in ihr Nest tragen. Abgesehen vom Jagdverhalten gibt es weitere Merkmale, die die beiden Arten voneinander unterscheiden.


Durch ihre Ähnlichkeit zur geschützten europäischen Hornisse (siehe obige Grafik) ist es wichtig, die Beobachtungen mit Foto zu melden und die Hornissen nicht etwa zu jagen und zu töten.

0 Kommentare

Comentarios

Obtuvo 0 de 5 estrellas.
Aún no hay calificaciones

Agrega una calificación