top of page
Suche

Arbeitslosenquote im Kanton Solothurn sank im September auf 2,6 Prozent

Im September 2021 fiel die Zahl der registrierten Arbeitslosen im Kanton Solothurn gegenüber dem Vormonat um 202 auf 3'875 Personen. Die Arbeitslosenquote sank von 2,7% auf 2,6%. Die Erholung der Wirtschaft setzt sich fort. Sie ist breit abgestützt.


AWA

Symbolbild von Paul-Georg Meister / pixelio.de


Die Zahl der registrierten Stellensuchenden im Kanton Solothurn lag bei 7'270 Personen (Vormonat: 7'447, Vorjahresmonat: 7'840) und war damit um 177 Personen tiefer als im Vormonat. Die Stellensuchendenquote sank von 4,9% auf 4,8% (Vorjahresmonat: 5,2%).


Die Stellensuchendenquote in der Region Solothurn stagnierte bei 4,5%. Die Region zählte Ende September 2'352 Stellensuchende, 32 Personen weniger als im Vormonat. In der Region Grenchen fiel die Quote von 7,1% auf 6,8%, dies bei 923 Stellensuchenden und einer Abnahme von 51 Personen. Die Quote im Schwarzbubenland ging von 3,5% auf 3,4% zurück, dies bei 27 Stellensuchenden weniger. Mit 50 Personen weniger schloss die Region Olten den Monat September ab. Die Quote stagnierte bei 5,3%, und es hatte 2'979 Stellensuchende. In der Region Thal fiel die Quote von 4,8% auf 4,6%. Hier wurden 17 Personen weniger gezählt, welche sich bei den Regionalen Arbeitsvermittlungszentren (RAV) zur Stellensuche angemeldet haben.


Nationalität

Die Zahl der stellensuchenden Schweizer reduzierte sich im Berichtsmonat um 116 auf 3'558 Personen. Im Vorjahresmonat waren es noch 4'081 Stellensuchende. Ende September waren mit 3'712 Ausländern (Vormonat 3'773) 61 Personen weniger als stellensuchend registriert. Der Ausländeranteil stieg gegenüber dem Vormonat von 50,7% auf 51,1% (Vorjahresmonat 47,9%).


Altersklassen

Die Gruppe der unter 20-jährigen Stellensuchenden nahm um 20 Personen auf 216 Personen ab, womit die Quote von 3,5% auf 3,2% fiel. Bei der Altersgruppe der 20- bis 24-Jährigen nahm die Zahl der Stellensuchenden von 578 auf 533 Personen ab. Die Quote sank von 4,7% auf 4,4%. Die Quote der 25- bis 29-Jährigen verkleinerte sich von 5,4% auf 5,3%. Die Zahl der Stellensuchenden reduzierte sich um 27 Personen auf 814 Personen. Jene der 30- bis 39-Jährigen sank von 6,1% auf 6,0% – dies bei 33 Stellensuchenden weniger. Die Quote der Gruppe der 40- bis 49-Jährigen reduzierte sich von 4,4% auf 4,3%. Die Zahl der Stellensuchenden nahm um 9 Personen auf 1’488 Stellensuchende ab. In der Gruppe der 50- bis 59-Jährigen fiel die Quote von 4,4% auf 4,3%. Die Zahl der registrierten Stellensuchenden fiel dabei um 43 Personen. In der Gruppe der über 60-Jährigen gab es keine Abnahme der Stellensuchenden: Die Zahl stand weiter bei 793 Personen. Die Quote stagnierte bei 5,6%.

0 Kommentare

Comentários

Avaliado com 0 de 5 estrelas.
Ainda sem avaliações

Adicione uma avaliação