top of page
TWINT_Individueller-Betrag_DE.png
Suche

Aargauer Dominik Studer ist neuer Präsident der Konferenz der Kantonsingenieure

Der Aargauer Kantonsingenieur Dominik Studer ist ab Oktober 2023 neuer Präsident der Konferenz der Kantonsingenieure (KIK). Er wurde von der Hauptversammlung der KIK einstimmig zum neuen Präsidenten gewählt und hat somit während den nächsten drei Jahren den Vorsitz inne.


Departement Bau, Verkehr und Umwelt AG

Dominik Studer. Bild: Kanton Aargau, BVU


Die Hauptversammlung der Konferenz der Kantonsingenieure (KIK) hat an ihrer jährlichen Hauptversammlung Dominik Studer einstimmig zum neuen Präsidenten gewählt. Dominik Studer ist Leiter der Abteilung Tiefbau im Departement Bau, Verkehr und Umwelt und damit Aargauer Kantonsingenieur. Er übernimmt mit der Wahl für die nächsten drei Jahre den Vorsitz der KIK. Stephan Attiger, Vorsteher des Departements Bau, Verkehr und Umwelt, freut sich über die Wahl: "Dominik Studer ist eine kompetente und integre Fachperson und kennt die Herausforderungen im Tiefbau bestens. Ich freue mich, dass die KIK ihm so klar das Vertrauen ausspricht und ihn als Präsidenten gewählt hat."


Seit 2010 für den Kanton Aargau tätig

Dominik Studer ist seit Februar 2022 Kantonsingenieur des Kantons Aargau. Davor war er seit Anfang 2012 als Leiter der Unterabteilung Strassenunterhalt in der Abteilung Tiefbau des Departements Bau, Verkehr und Umwelt tätig und leitete zwei Jahre lang die Sektion Strassen in der Abteilung Tiefbau. Dominik Studer zu seiner Wahl als Präsident der Konferenz der Kantonsingenieure: "Ich bedanke mich bei meinen Kolleginnen und Kollegen für die einstimmige Wahl. Wir haben im Tiefbau in den kommenden Jahren verschiedene Herausforderungen. Die Baubranche steht an der Schwelle zur Digitalisierung, eine koordinierte Umsetzung durch die Kantone ist für die erfolgreiche Umsetzung im Infrastrukturbereich zentral. Weitere Themen sind die Nachhaltigkeit, die Umsetzung der Agglomerationsprogramme des Bundes und die Anpassung der Infrastruktur gemäss Behindertengleichstellungsgesetz, die wir gemeinsam und koordiniert angehen."

In seiner Funktion als Kantonsingenieur trägt Dominik Studer die Gesamtverantwortung für die Tiefbau- und Strassenbauvorhaben sowie den Werterhalt, Betrieb und das Verkehrsmanagement des rund 1'200 Kilometer langen Kantonsstrassennetzes sowie der rund 900 Kilometer Velorouten im Kanton Aargau.


Konferenz der Kantonsingenieure (KIK)

Der KIK gehören alle Verantwortlichen für das Strassenwesen der 26 Schweizer Kantone und Liechtensteins an. Die Konferenz hat zum Ziel, die Interessen der Kantone gegenüber dem Bund zu vertreten und den Erfahrungsaustausch zwischen den Kantonen zu fördern. Sie bringt ihre Interessen bei den Vernehmlassungsverfahren und Anhörungen des Bundes ein und unterstützt zudem die Bau-, Planungs- und Umweltdirektoren-Konferenz (BPUK).

0 Kommentare

Komentarze

Oceniono na 0 z 5 gwiazdek.
Nie ma jeszcze ocen

Oceń
bottom of page