top of page
TWINT_Individueller-Betrag_DE.png
Suche

Maja Riniker auf dem Weg zur höchsten Schweizerin

Die FDP-Liberale Fraktion nominiert Nationalrätin Maja Riniker als 2. Vizepräsidentin des Nationalrates. Die FDP gratuliert Maja Riniker herzlich zur Nomination und ist überzeugt, mit ihr dem Nationalrat eine ausgezeichnete Kandidatin präsentieren zu können. Die grosse Kammer wählt das Ratspräsidium für das nächste Jahr zu Beginn der Wintersession.


FDP

Nationalrätin Maja Riniker (Bild: maja-riniker.ch)


Die FDP-Liberale Fraktion hat an der Fraktionssitzung Nationalrätin Maja Riniker als Kandidatin für das 2. Vizepräsidium des Rates nominiert. Die entscheidende Wahl im Nationalrat wird zu Beginn der Wintersession 2022 stattfinden.


Die 44-jährige Aargauerin Maja Riniker wurde 2019 in den Nationalrat gewählt und ist Mitglied der SiK-N sowie der Redaktionskommission. Zuvor war sie fünf Jahre Mitglied des Grossen Rats des Kantons Aargau.


Die FDP gratuliert Maja Riniker herzlich zur Nomination und ist überzeugt, dem Nationalrat eine ausgezeichnete Kandidatin für das 2. Vizepräsidium zu präsentieren.

Wenn Maja Riniker Ende 2024 zur Nationalratspräsidentin gewählt würde, wäre sie die dritte freisinnige Frau in Folge, die dieses Amt bekleiden würde. Zuletzt waren die Nationalrätinnen Isabelle Moret (2020) und Christa Markwalder (2016) «höchste Schweizerinnen».

0 Kommentare

Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating
bottom of page