top of page
Suche

Aufgabeln! Wallbach und Rheinfelden untersuchen gemeinsam Food Waste

90 Kilogramm pro Person – so viel Essen landet im Durchschnitt jährlich bei uns zu Hause im Abfall. Food Waste belastet nicht nur die Umwelt und das Klima, sondern auch das Haushalts-Kässeli. Deshalb messen Einwohnerinnen und Einwohner aus Rheinfelden und Wallbach den Food Waste in ihren Haushalten und diskutieren gemeinsam Lösungen zur Reduktion dieser Abfälle. Das Projekt Aufgabeln! läuft vom 28. August bis 10. September 2023, die Anmeldung ist ab sofort bis am 15. August 2023 möglich.


Departement Bau, Verkehr und Umwelt

Wir werfen einen Drittel unserer Lebensmittel weg – zum grossen Teil direkt bei uns zu Hause. Privathaushalte verursachen 38 Prozent der Umweltbelastung durch ihren Food Waste. Solche Lebensmittelverluste sind einerseits ein enormer Ressourcenverschleiss, wie auch eine Belastung für die Umwelt und das Klima. Andererseits leidet auch das Haushalts-Kässeli, da wir viel Geld für nicht verzehrtes Essen ausgeben. Umgerechnet gehen so in der Schweiz pro Person und Jahr 620 Franken verloren für Lebensmittel, die wir zwar gekauft, aber nicht gegessen haben.


Wallbacherinnen und Rheinfeldner gesucht

Nun stellen sich aber die Fragen: Weshalb werfen wir unser Essen weg? Gehen wir unterschiedlich mit dem Thema Food Waste um, wenn wir in einer ländlichen oder städtischen Gemeinde wohnen? Welche Mengen an Food Waste fallen in Wallbach und Rheinfelden an?


Diesen Fragen gehen die beiden Gemeinden im Projekt Aufgabeln! nach. Das Projekt wurde von der kantonalen Fachstelle Nachhaltigkeit des Departements Bau, Verkehr und Umwelt gemeinsam mit dem Aarauer StartUp catta lanciert. Das Pilotprojekt startet erstmals in Wallbach und Rheinfelden und soll später nach Möglichkeit in weiteren Regionen weitergeführt werden.


Kein Vorwissen nötig

Und so funktioniert's: Das einzige, was die Teilnehmenden brauchen, ist eine funktionierende Küchenwaage. Während der Projektdauer messen sie die einzelnen Lebensmittel und geben für jedes Lebensmittel die Grammangaben in ein Online-Tool ein, welches zur Verfügung gestellt wird. Auf Anfrage kann man auch ein analoges Tool benutzen. Gemessen wird an 7 Tagen zwischen dem 28. August und dem 10. September 2023.

Die so gesammelten Werte können spätestens nach der Messperiode in anonymisierter Form im Schlussbericht öffentlich eingesehen werden. Gemeinsam mit allen Teilnehmenden diskutieren die Gemeinden und das Projektteam im Anschluss an die Messaktion die Resultate und Erfahrungen. Daraus werden schliesslich Ideen für die Reduktion von Food Waste entwickelt und in einem Leitfaden festgehalten. Dieser Leitfaden wird den Projektteilnehmenden nach Projektende zugestellt.


Aufgabeln! – Mitmachen ist einfach!

Wann: 28. August bis 10. September 2023

Wer: Privatpersonen wohnhaft in Wallbach und Rheinfelden

Was es braucht: Eine funktionierende Küchenwaage, kein Fachwissen, nur Interesse; ein Online-Tool (auf Anfrage auch ein analoges Tool) zur Dateneingabe wird zur Verfügung gestellt und die Handhabung erklärt.

Anmeldung: via Anmeldeformular auf www.ag.ch/aufgabeln

0 Kommentare

Comentarios

Obtuvo 0 de 5 estrellas.
Aún no hay calificaciones

Agrega una calificación