top of page
Suche

Lidl Schweiz erhält Auszeichnung für Reduktion des CO2-Fussabdrucks in der Logistik

Lidl Schweiz konnte seinen CO2-Fussabdruck im Bereich Logistik erneut reduzieren und wird dafür mit dem 2nd Star Award Lean & Green ausgezeichnet. Insgesamt hat Lidl Schweiz den CO2-Ausstoss in Transport & Logistik von 2017 bis 2020 um weitere 13 Prozent reduziert.

Foto zVg.


Detailhändler Lidl Schweiz stellt bis 2030 auf eine fossilfreie Filialbelieferung um. Bereits heute sind über 30 LNG-LKW, 4 CNG-LKW (betrieben mit 100 Prozent Schweizer Biogas), sowie einen E-LKW für Lidl Schweiz im Einsatz. Es stehen 2 LNG-Tankstellen bereit, die sukzessive auf fossilfreies LBG (liquified bio gas) umgestellt werden. Lidl Schweiz fährt schon über 60 Prozent seiner Logistikkilometer dieselfrei und setzt auf biogene- und synthetische Treibstoffe, sowie-Solar-Energie.


Dazu Ueli Rüger, Head of Logistics bei Lidl Schweiz: "Unsere Ziele sind ambitioniert: fossilfrei bis 2030. Wir sind aber schon auf bestem Weg zu diesem Ziel. Mehr als die Hälfte unserer Logistikkilometer fahren wir bereits heute mit alternativen Antriebskonzepten. Jetzt sind wir richtig stolz darauf, den 2nd Star Award von Lean & Green zu erhalten. Das zeigt uns, dass wir mit unserem starken Engagement auf dem richtigen Kurs sind."


Nächstes Ziel: dritter Stern

Lidl Schweiz will sich in diesem Bereich noch weiter verbessern und setzt sich neu zum Ziel, auch den dritten Stern von Lean & Green zu erreichen. Dafür sind weitere 5 Prozent CO2-Reduktion innerhalb von 2 Jahren notwendig.

0 Kommentare
TWINT_Individueller-Betrag_DE.png
bottom of page