top of page
Suche

Traumhaftes Jahr für Casino Luzern: Geschäftsbericht 2022 öffentlich gemacht

Das Grand Casino Luzern hat allen Grund zur Freude, denn das abgelaufene Geschäftsjahr hat alle Erwartungen übertroffen. Die hauseigene Online-Plattform „MyCasino“ trägt massgeblich zum Erfolg bei. Eine solche Firmenstruktur ist nicht ungewöhnlich, denn alle Schweizer Online-Casinos werden von landbasierten Casinos betrieben.


Martina Gloor

Im Geschäftsbericht für das Jubiläumsjahr 2022 weist das Grand Casino Luzern einen Rekord-Bruttospielertrag von CHF 111,84 aus (Vorjahr CHF 92,89 Mio.).


Rekordumsatz in 2022

Dem allseits beliebten Grand Casino Luzern kann man wirklich nur gratulieren. Das Management der Kursaal-Casino AG Luzern, die Dachgesellschaft der Casino Luzern Gruppe, hat eine Strategie entwickelt, die offensichtlich einen grossen Anklang am Markt findet. Denn das Jahr 2022 hat alle bisherigen Umsätze in den Schatten gestellt. Insgesamt wurde ein Bruttospielertrag von knapp 112 Mio. CHF erwirtschaftet. Noch erstaunlicher sind die Zahlen, wenn man einen Vergleich zum Vorjahr durchführt. In 2021 lag der Bruttospielertrag noch bei knapp 93 Mio. CHF. Es wurde also eine beachtliche Umsatzsteigerung von 20 % erreicht. Auch der Jahresgewinn fiel mit 1,3 Mio. CHF durchaus üppig aus. Dieser hat sich im Vergleich zu 2021 sogar verdreifacht.


Interessant ist auch, wie sich die Umsätze innerhalb der Unternehmensgruppe verteilen. Etwa 29 Mio. CHF wurde im landbasierten Casino umgesetzt, was einer Steigerung von 56 % im Vergleich zum Vorjahr entspricht. Der Löwenanteil wurde jedoch auf der Online-Plattform MyCasino umgesetzt, die ebenfalls zur Unternehmensgruppe gehört. Ein Umsatz von sage und schreibe 82,85 Mio. CHF wurden dort verbucht. Damit hat das Online-Casino im Vergleich zum Vorjahr nochmals um 11 % zugelegt. Mit diesen Zahlen ist MyCasino der unangefochtene Platzhirsch unter den Schweizer Online-Casinos, denn der Umsatz macht ein Drittel aller Bruttospielerträge aus, die 2022 mit Online-Glücksspielen erwirtschaftet wurden.


Dividendenerhöhung in Aussicht

Dass sich die Umsätze und Gewinne so prächtig entwickelt haben, löst selbstverständlich auch beim Verwaltungsrat eine gewisse Euphorie aus. Dieser plant nun, auch die Aktionäre am Erfolg teilhaben zu lassen. Insidern zufolge soll pro Namensaktie und Genussschein eine Dividende in Höhe von 12 CHF ausgezahlt werden. Die Teilhaber dürfen sich also über eine verdoppelte Dividende im Vergleich zu 2021 freuen.


Zusätzlich soll eine Jubiläumsdividende beantragt werden, die jeweils 3 CHF entspricht. Hiermit soll die Feier anlässlich der 125-jährigen Existenz der Aktiengesellschaft finanziert werden, an der auch die Aktionäre teilnehmen werden. Da diese Feier 2021 aufgrund der Pandemie abgesagt wurde, ist die Vorfreude mittlerweile riesig.


Dank der verbesserten Ergebnisse leistet das Grand Casino Luzern nun auch höhere Abgaben zur Unterstützung der AHV. Die Abgabe für das Jahr 2022 erhöhte sich auf mehr als 53 Mio. CHF. In diesem Jahrtausend haben die Glücksspielanbieter aus der Schweiz insgesamt bereits Abgaben in Höhe von mehr als 7 Milliarden CHF geleistet, wobei nur aus dem schönen Luzern nahezu 500 Mio. CHF stammen.


Entscheidung über Konzessionen fällt in diesem Jahr

Zum Ende des nächsten Jahres laufen die Lizenzen für alle Schweizer Casinos aus. Alle Glücksspielanbieter, die weiterhin auf dem Markt bleiben möchten, müssen daher neue Konzessionen beantragen. Das Management der Unternehmensgruppe hat sich bereits seit Jahren mit diesem Thema befasst und auch die Zukunftspläne in die Überlegungen integriert. So wurden bereits Ende 2022 zwei Anträge für die kommenden 20 Jahre eingereicht. Selbstverständlich sollen die Lizenzen für das Grand Casino Luzern, sowie MyCasino erneuert werden.


Zudem wurde offenbar eine Konzession für ein brandneues Glücksspiel-Etablissement beantragt. Das Management plant nämlich, ein Casino in Sion zu eröffnen. Um diese Region wird allerdings ein erbitterter Kampf ausgetragen. Bisher sind bereits drei Gesuche für eine Konzession in der Zone Wallis eingegangen. Brisanter Weise wird jedoch nur eine einzige Lizenz für diese Region vergeben. Die endgültige Entscheidung wird im Herbst 2023 gefällt. Bis dahin müssen sich alle Beteiligten noch gedulden.


Rosige Zukunftsaussichten

Die vergangenen Jahre stellen für das Grand Casino Luzern eine einzigartige Erfolgsgeschichte dar. Denn mit dem Casino Luzern Geschäftsbericht 2022 wurden alle bisherigen Rekorde geknackt. Doch das Management der Gruppe will sich nicht auf ihren Lorbeeren ausruhen, sondern die Entwicklung weiterhin nach vorne treiben.


Die Führungsetage geht davon aus, dass die Nachfrage im Markt weiterhin ansteigen wird. Im Mittelpunkt wird dabei offenbar eine ungezwungene Atmosphäre mit ausgebreiteten Angeboten stehen. Denn die Besucher sehnen sich weiterhin nach exklusiven Veranstaltungen in einer sozialen Atmosphäre.


Diesbezüglich ist das Casino Luzern bestens aufgestellt, da viele faszinierende Casinospiele angeboten werden. Gleichzeitig wird dabei eine hohe Qualität sichergestellt. Neben gut geschulten Croupiers legt die Führungsebene auch einen grossen Wert auf ein gehobenes Ambiente, sodass die gesamte Inneneinrichtung rund um die Spieltische sich wirklich sehen lassen kann.


Zudem bietet das Casino eine Gastronomie an, die sich sicherlich nicht vor der Konkurrenz verstecken muss. Mit gleich zwei erstklassigen Restaurants kommen nicht nur Glücksspiel-Freunde, sondern auch echte Gourmets auf ihre Kosten. Neben den Restaurants Dolce Vita und Olivo, befinden sich auch Bars im Spielbereich, die verschiedenste Drinks servieren. In Kombination mit der ausgezeichneten Lage am Vierwaldstättersee hat das landbasierte Casino wirklich einiges zu bieten und ist bestens positioniert.


Das Management erwartet nicht nur steigende Umsätze im landbasierten Casino, sondern geht auch von einem weiterhin rasanten Aufschwung des Online-Geschäfts aus. Schliesslich ist es ein bekannter Trend, dass Online-Casinos zunehmend mehr Marktanteile gewinnen. Ein Ende dieser Entwicklung ist der Führungsriege zufolge nicht in Sicht. Aus diesem Grund möchte das Casino Luzern auch mit seinem Online-Casino vorausschauend planen und innovativ agieren. Im Mittelpunkt steht dabei, dass den Kunden ein echter Mehrwert geboten wird und man der Konkurrenz ein Stück voraus ist.


Soziale Verantwortung

Das Casino Luzern legt nicht nur Wert auf steigende Umsätze, sondern ist sich auch seiner sozialen Verantwortung durchaus bewusst. Aus diesem Grund nimmt das Thema verantwortungsbewusstes Spielen intern einen hohen Stellenwert ein.


Das Grand Casino Luzern engagiert sich aktiv für die Prävention von problematischem Glücksspiel und den damit verbundenen Folgen. Es stellt seinen Gästen eine Vielzahl von Ressourcen und Dienstleistungen zur Verfügung, um ihnen dabei zu helfen, verantwortungsbewusstere Entscheidungen zu treffen.


Die gleichen Massstäbe gelten selbstverständlich für das hauseigene Online-Casino. Auch hier versucht die Unternehmensgruppe, mit einem guten Beispiel voranzugehen und kommt ihren Verpflichtungen gerne nach.

0 Kommentare
TWINT_Individueller-Betrag_DE.png
bottom of page