top of page
Suche

SVP verärgert geimpfte Parteimitglieder

Früher stand die SVP für die Schulmedizin und für Eigenverantwortung. Heute macht sich die grösste Partei der Schweiz zur Handlangerin von Impfgegnern, Massnahmenkritikern, Verschwörungstheoretikern, 5G-Gegnern und Pandemieverlängerern. Jetzt kämpft die SVP sogar dafür, dass Geimpfte die Covid-Tests der Impfverweigerer mitbezahlen müssen. Viele langjährige Parteimitglieder sind entsetzt. Es rumort in der Partei. An der letzten Delegiertenversammlung kamen keine 300 Delegierte mehr nach Fribourg. Wo bleibt die Eigenverantwortung, die sich die Partei doch immer zuoberst auf die Fahne geschrieben hat?


Ein Kommentar von Martina Gloor, Redaktorin, soaktuell.ch


Bundespräsident Guy Parmelin (SVP) lancierte die Diskussion über die Kosten der Covid-Tests am 1. August und stellte in Aussicht, dass diese nicht mehr von der Allgemeinheit, sondern ab 1. Oktober von den Impfverweigerern selber bezahlt werden müssten. Es kann nicht sein, dass die geimpfte Hälfte der Bevölkerung den Ungeimpften für Restaurant- und Barbesuche sogar noch Covid-Tests mitbezahlen muss. Parmelin hat recht. Das geht wirklich nicht. Und die Haltung entspricht eigentlich der jahrelangen SVP-Linie in Sachen Eigenverantwortung.


Auch Alt-Bundesrat Christoph Blocher (SVP) appellierte - getreu der früheren Parteilinie der SVP - an die Eigenverantwortung. Wer sich nicht impfen lässt und den beschwerlichen Weg der dauernden Test auf sich nimmt, muss diese Tests selber bezahlen. Gar keine Frage.


Doch die Eigenverantwortung zählt in der heutigen SVP offenbar nichts mehr. Die SVP-Bundeshausfraktion macht sich stark dafür, dass die Covid-Tests auch weiterhin von der Allgemeinheit bezahlt werden müssen, also auch von den Geimpften. Die grösste Partei der Schweiz weicht von ihren ältesten Prinzipien ab, nur um ein paar tausend Impfgegnern zu gefallen. Sie sucht ihr Heil im Zuspruch eines bunt zusammen gewürfelten leicht esoterischen Haufens von Menschen, die vor und nach Corona kaum politisch aktiv waren.


Das ist sehr kurzfristiges Denken und wird sich für die SVP mit Sicherheit nicht auszahlen. Das ist keine neue Wählerbasis, auf der es sich lohnt, die Partei der Zukunft abzustützen. Denn ist der Corona-Hype mal vorbei, sind diese Leute mit Garantie so schnell wieder verschwunden, wie sie auf dem SVP-Radar aufgetaucht sind.


Zurück bleiben aber zehntausende langjährige und geimpfte SVP-Mitglieder, die vor den Kopf gestossen wurden. Sich nicht impfen zu lassen hat nichts mit Freiheit zu tun, sondern mit Dummheit. Den ungeimpften Menschen, die in diesen Tagen an Covid sterben, hat die Freiheit, sich nicht impfen lassen zu müssen, nicht viel gebracht.



1 Kommentar

1 Comment

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating