soaktuell.ch macht einen guten
Job. Das unterstütze ich:  

SPONSORED POSTS

SVP, Grüne und Grünliberale legen im Solothurner Kantonsrat zu

Die Grünen und die Grünliberalen konnten bei den Kantonsratswahlen im Kanton Solothurn zulegen. Auch die SVP glänzte mit Sitzgewinnen. Die SP verlor und die FDP fuhr sogar eine gewaltige Niederlage ein. Dies das Ergebnis des Wahlsonntags in Kürze.

Kantonsratssaal im Rathaus Solothurn (Bild zVg.)


Grünliberale und Grüne gewannen je drei Sitze im Kantonsparlament. Mit den jetzt zehn Grünen und sechs Grünliberalen im Parlament wird die Solothurner Politik definitiv grüner. Das liegt im nationalen Trend.


Überhaupt nicht im nationalen Trend liegen die drei Sitzgewinne der SVP. Während die nationale SVP bei den eidgenössischen Wahlen vor eineinhalb Jahren eine grosse Niederlage eingefahren hat, wird die solothurnische SVP heute mit Sitzgewinnen belohnt. Eine Erklärung dafür ist, dass die SVP im Kanton Solothurn konsequente Oppositionspolitik betreibt. Geholfen hat aber sicher auch, dass die SVP in der Corona-Pandemie heute die einzige Partei ist, welche die wachsende Gruppe der Massnahmen-Kritiker vertritt und rasche Öffnungsschritte verlangt. Damit erreicht die SVP offensichtlich immer mehr Wählerinnen und Wähler über alle Parteigrenzen hinweg, die das genau so sehen. Die SVP ist jetzt zweitstärkste politische Kraft im Kantonsparlament.


Die drei Sitzgewinne der Grünen gingen voll zulasten der Sozialdemokraten. Mit solchen Verschiebungen wird das linke Lager natürlich nicht gestärkt. Das dürfte die SP schmerzen.


Sehr konstant zeigte sich die Mitte. Obwohl die CVP mit zwei Vakanzen in der Regierung gleich zwei Regierungsratskandidierende als "Wahlkampflokomotiven" einsetzen konnte, gelang ihr bloss das Halten des Status quo. Die BDP gibt es im Kanton Solothurn nicht mehr und ihre einstigen Stimmen wurden pulverisiert. Niemand weiss so richtig, wo man die heute suchen muss.


Regelrecht abgeklatscht wurden die Freisinnigen. Die FDP verliert sechs Sitze und rutscht damit von der einst stolzen stärksten politischen Kraft im Kanton Solothurn Schritt für Schritt in die Bedeutungslosigkeit ab. Die FDP will grüner werden. Doch wenn die Wählerinnen und Wähler grüne Politik wollen, wählen sie sicher nicht FDP, sondern das Original, die Grünen oder Grünliberalen.


Wenn einer Partei die Wählerinnen und Wähler in solchen Massen davon laufen, liegt immer eine eklatante Differenz zwischen den Parteifunktionären und der Parteibasis vor. Kurz: Die freisinnigen Wählerinnen und Wähler trauen ihren Parteiexponenten die Lösung ihrer Probleme nicht mehr zu. Deshalb laufen sie in alle Richtungen davon. Wahrscheinlich ist die FDP-Basis aber auch enttäuscht darüber, dass ihre Parteispitze in der Corona-Krise nicht mehr für das Gewerbe, die Gastronomie und Wirtschaft tut.


Die Kantonsratswahl 2021 im Kanton Solothurn - ein Wahlresultat mit politischer Signalwirkung.

55 Ansichten0 Kommentare

Bleiben Sie per Mail auf dem Laufenden. Kostenlos. Hier anmelden:

  • White Facebook Icon

Datenschutzrichtlinie    Impressum
© 2010 - 2021 soaktuell.ch  by jaeggiMEDIA GmbH