top of page
TWINT_Individueller-Betrag_DE.png
Suche

Solothurn: Polizei macht Nägel mit Köpfen im Nagelstudio

Im November und Dezember 2023 ist ein Nagelstudio in Solothurn behördlich kontrolliert worden. Dabei wurden mehrere Personen angetroffen, die im Lokal ohne gültige Arbeitsbewilligung gearbeitet haben. Gegen diese Personen wie auch gegen den Lokalbetreiber sind entsprechende Ermittlungen und Massnahmen eingeleitet worden.


Kapo SO / Bruno Gribi

Symbolbild von Giorgio Trovato / unsplash.com


Wegen des Verdachts von Widerhandlungen gegen das Arbeits- und Ausländergesetz wurde ein Nagelstudio an der Hauptgasse in Solothurn sowohl am Dienstag, 21. November 2023 wie auch am Dienstag, 5. Dezember 2023, einer behördlichen Kontrolle unterzogen. Involviert waren nebst der Kantons- und der Stadtpolizei Solothurn die Staatsanwaltschaft Kanton Solothurn sowie das Amt für Wirtschaft und Arbeit und das Migrationsamt.


Sowohl bei der ersten wie auch bei der zweiten Kontrolle konnten Widerhandlungen gegen das Arbeits- und Ausländergesetz festgestellt werden. Bei der ersten Kontrolle vom 21. November 2023 wurden fünf Vietnamesen im Alter zwischen 21 und 31 Jahren angetroffen, die als Nageldesigner gearbeitet haben, ohne im Besitz einer gültigen Arbeitsbewilligung zu sein.

Bei der Nachkontrolle vom 5. Dezember 2023 konnten vier Männer und eine Frau im Alter zwischen 24 und 53 Jahren angetroffen werden. Diese, ursprünglich ebenfalls aus Vietnam stammenden Personen, sind schwedische Staatsangehörige und haben die zur Erwerbstätigkeit notwendige Meldung zum Zeitpunkt der Kontrolle nicht vorweisen können.


Die Polizei wird bei der Staatsanwaltschaft Kanton Solothurn Strafanzeigen gegen die fehlbaren Personen einreichen. Ebenfalls zur Anzeige gebracht wird der 40-jährige Betreiber des Nagelstudios (Schweizer mit vietnamesischer Abstammung).

0 Kommentare

コメント

5つ星のうち0と評価されています。
まだ評価がありません

評価を追加
bottom of page