top of page
Suche

Red Bull UnEverse begeisterte 2022 mit neuem Konzept

Das Red Bull UnEverse presented by Logitech G zählt zu einem der bekanntesten und beliebtesten Gaming-Events in Europa. Das Format war bisher dafür bekannt, Profi-Gamer gegeneinander antreten zu lassen. Dabei sind diese in verschiedenen Teams aufeinander getroffen. 2022 überraschte das Event dann mit einer Neuerung. Denn anstelle von Profi-Gamern wurde ein Team durch bekannte Influencer*innen in der Schweiz ersetzt. Social-Media-Stars erobern schon seit einiger Zeit die Gaming-Branche und sind durch Plattformen wie Twitch als Streaming-Größen bekannt geworden. Gezockt wird dabei eine Vielzahl an Games, von Online-Casino-Spielen bis hin zu FIFA.

Symbolbild von Soumil_Kumar (CCO-Lizenz) / pexels.com


Influencer*innen erobern die Gamingbranche

Influencer*innen sind mit der Gaming-Szene stark verwurzelt. Bereits YouTube hat hier zahlreiche Größen hervorgebracht. Mit den Streaming-Plattformen erfolgte dann ein kleiner Generationenwechsel und neue Influencer*innen schossen empor. Diese Streams bieten nicht nur pures Gaming, sondern auch jede Menge Unterhaltung. Schnell wurden von den Streamer*innen hierbei neue Wege gegangen, um sich von der Konkurrenz abzuheben und dem Publikum Live-Unterhaltung zu bieten.


Zu einem absoluten Trend haben sich in den letzten Monaten Online Casino Streams entwickelt. Beliebte Influencer*innen und Streamer*innen versuchen sich an der schillernden Welt der Slotgames oder beim Online Poker und streamen ihre spannenden Spielsessions auf Twitch, YouTube und Co.


Casino Streaming hat eine enorme Reichweite gewonnen und ist für Influencer*innen und Streamer*innen dadurch auch als Marketinginstrument interessant geworden. Zu besonderen Publikumsmagneten haben sich die modernen Videoslots entwickelt, die neben komplexen Spielmechanismen auch eine Menge fürs Auge bieten. Schließlich soll es Spaß machen, den Influencer*innen auch über längere Zeiträume hinweg über die Schulter zu schauen. Welche Slots gerade besonders hoch im Kurs stehen, können Streamer*innen und ihre Follower auf unabhängigen Vergleichsportalen wie https://onlinecasinosschweiz.com/tests/interwetten-casino-erfahrungen/ erfahren. Je spannender ein Slot und vor allem je höher die Gewinnchancen, desto beliebter ist das Online-Casino-Game bei den angesagten Streamer*innen und ihrem Publikum.


In der Schweiz herrscht eine sehr diversifizierte Gaming-Influencer*innen-Szene. Denn neben männlichen und weiblichen Größen aus der Heimat werden auch zahlreiche deutsche Influencer*innen gefeiert. Zu den beliebtesten Streamer*innen in der Schweiz zählt xXPsYkO17Xx. Der französischsprachige Gaming-Influencer hat knapp 800.000 YouTube-Abonnenten und über 100.000 Zuschauer bei Twitch. Der Gamer trat in FIFA bereits gegen echte Stars wie Antoine Griezmann an. Mit Andrea Amstutz, die als andi686 bekannt ist, mischt auch eine weibliche Gamerin ganz vorne mit. Beliebt sind aber auch deutsche Urgesteine der Szene wie Gronkh oder MontanaBlack.


Beim Red Bull UnEverse 2022 zeigen Influencer*innen ihr Können

Die Disziplinen beim Red Bull UnEverse 2022 waren natürlich etwas auf die Influencer*innen zugeschnitten. Nichtsdestotrotz war das Ergebnis am Ende mehr als überraschend. Mit von der Partie waren T-Ronimo, Eric, Geo Cadiias und Lana Bante, die als sogenannte Abductees ins Rennen gingen. Herausgefordert wurden dabei die Enforcers. Das Team setzte sich aus den professionellen Gamer*innen Destany, Andigametv, Kirakira, Sunny, Nukes, Senpai Rekt, Effymia und Yannex zusammen. Beim Gaming-Event ging es dabei gar nicht so um das professionelle Gaming. Vor allem sollte die Unterhaltung im Vordergrund stehen und das Gaming einem breiten Publikum geöffnet werden.


Eine gute Story als Türöffner

Dabei wurde aber nicht einfach nur das jeweilige Spiel gespielt. Viel mehr wurde um das gesamte Event eine besondere Story gebastelt, die es definitiv mit jeder TV-Show aufnehmen hätte können. Die vier Herausforderer aus der Influencer*innen-Szene wurden als Retter einer Parallelwelt auserkoren und durch ein Portal von der Erde entführt. Schon lange spricht man von „salty“, wenn Gamer*innen eine Niederlage hinnehmen müssen. Dahingegen wurde auch die Parallele geschlagen, dass in der fremden Welt das Salz zuneige ging. Um zurück auf die Erde gelangen zu können, mussten die Influencer*innen gegen acht Endgegner, also die professionellen Gamer*innen, antreten. Diese ausgeklügelte Story spiegelt die gesamte Gaming-Branche wieder. Die Spieler*innen verlangen nach Mehrwert und Inhalt, wollen hinter die Kulissen blicken und mehr über Charaktere und Welten erfahren. Ein immersives Spielerlebnis wird längst als Selbstverständlichkeit betrachtet und selbst einfache Browser-Games oder Mobile-Spiele müssen mit einer entsprechenden Handlung punkten.


Durch sechs Challenges zum Ausbruch

Während des Events wurden die Spiele Geoguessr, Stickfight, Overcooked 2, Gang Beasts, Mario Kart 8 und Super Smash Bros: Ultimate gespielt. An sich Titel, die beim professionellen Gaming nicht wirklich eine Rolle spielen, in der Gaming-Welt aber durchaus ihre Bedeutung haben. So wird beispielsweise Geoguessr gerne von Gamer*innen auf YouTube gespielt. Fairere Bedingungen also für die unerfahrenen Herausforderer, die sich in diesen sechs Challenges den Weg zurück auf die Erde erkämpfen mussten. Der Ausgang war lange Zeit ungewiss und endete schließlich mit einem 3:3. Letzten Endes genug für die Influencer*innen, um sich zurück auf die Erde zu kämpfen und die bösen Endgegner hinter sich zu lassen. Ein fast schon romantisches Ergebnis, das keine Partei als Verlierer dastehen lässt und den „Guten“ am Ende des Tages doch den Sieg ermöglicht.

0 Kommentare

Comments

Rated 0 out of 5 stars.