top of page
Suche

Kurs des Bitcoin fiel - na und? Keine Panik.

Kürzlich brachen die Kurse der bekanntesten Kryptowährungen um gut 10 Prozent ein. Na und? Was haben wir in unserer Artikelserie über Bitcoin & Co. gelernt? Schwankungen bei Kryptowährungen sind normal und auch erwünscht. Das ermöglicht Perspektiven, um so richtig Geld zu verdienen.

Symbolbild von Image by Roy Buri from Pixabay


Als Grund für die Kursverluste wurden Sorgen wegen der Finanzprobleme des Immobilienentwicklers Evergrande aus China genannt. Anleger fürchten negative Auswirkungen auf die wirtschaftliche Stabilität der zweitgrössten Volkswirtschaft der Welt. Das ist natürlich Quatsch und wird sich bald wieder legen. Chinesische Immobilienfirmen - und seien sie auch noch so gross - spielen in der Wirtschaft ausserhalb Chinas überhaupt keine Rolle.


Die Geschichte von Bitcoin hat uns eines gelehrt: Nach jedem Kurseinbruch erreichte die älteste Kryptowährung bald wieder neue Rekord-Höchststände. Auf der Strecke blieben jedes mal die Skeptiker und jene, die Kryptowährungen für Tod erklären wollen. Das Geld verdienen nur diejenigen, die irgendwann in diesen rasanten Markt einsteigen.


Am einfachsten geht das über eine Handelsplattform wie etwa die offizielle Website von Bitcoin code. Diese Seite hilft Krypto-Neulingen mit Schritt-für-Schritt Anleitung und Kauf- oder Verkaufempfehlungen. Falsch machen kann man nichts. Nur verpassen kann man viel.

0 Kommentare

Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating