top of page
TWINT_Individueller-Betrag_DE.png
Suche

Die optimale Fotoverwaltung: 5 Tipps bringen Ordnung ins Bilderchaos

Im Laufe der Zeit sammeln sich zahlreiche Fotos auf dem Smartphone oder auf dem PC an. Es ist dann schwer, noch den Überblick zu behalten und Erinnerungen von Urlaub oder Familienfeiern zu finden. In diesem Fall hilft nur, sich etwas Zeit nehmen und Ordnung in das Chaos zu bringen. Die optimale Fotoverwaltung hilft dabei. Fotos, die schon so gut wie vergessen sind, werden gelöscht. Ordner müssen angelegt werden, um die Fotos einzusortieren und schnell zu finden.

Symbolbild von Soragrit Wongsa / unsplash.com


Tipps für mehr Ordnung im Chaos

Ist erst einmal ein Bilderchaos entstanden, ist es nicht so einfach, wieder Ordnung hineinzubringen. Das Ordnen der Bilder kostet Zeit, aber die optimale Fotoverwaltung kann dabei helfen. Mit den folgenden Tipps gelingt das.


Überblick schaffen und die besten Fotos drucken lassen

Der erste Schritt für die optimale Fotoverwaltung ist, sich erst einmal einen Überblick zu verschaffen. Dabei gilt es, alle Medien zu durchforsten, da die Fotos oft auf verschiedenen Medien gespeichert sind. Eine Liste ist hilfreich, um keines der Speichermedien zu vergessen:

• Smartphone

• Tablet

• privater PC

• PC in der Firma

• Dropbox

• verschiedene Clouds

• auf den Rechnern anderer Personen, beispielsweise von Freunden oder Eltern

• Speicherkarten

• CDs


Beim Durchstöbern aller dieser Medien werden Fotos gelöscht, die nicht gut sind. Die besten Fotos kommen in Ordner, um schnell gefunden zu werden. Die besten Bilder drucken lassen in verschiedenen Formaten ist sinnvoll, wenn die Fotos für ein Album verwendet oder gerahmt werden sollen. So finden die schönsten Fotos gleich eine sinnvolle Verwendung und rufen sich wieder ins Gedächtnis.


Stichwörter für passende Dateinamen und Beschriften

Beim Wiederfinden der Fotos helfen Stichwörter. Der IPTC-Standard ist hilfreich, da die meisten Programme die Suchbegriffe nach diesem Standard speichern. Auch beim Wechsel der Bilddatenbank oder beim Weiterleiten stehen die Suchbegriffe dann zur Verfügung. Die Stichwörter müssen dann nicht neu eingetippt werden. In Lightroom und Bridge sind hierarchische Stichwörter wichtig. Der Begriff Lilie wird auch den Begriffen Blume und Pflanze zugeordnet. Zu den vorhandenen Stichwörtern schlägt Lightroom weitere Ausdrücke vor. Stichwörter, die immer wieder in Kombination verwendet werden, speichert Lightroom als Stichwortsatz. Mit den Stichwörtern werden die Ordner beschriftet.


Die richtigen Speichermedien besorgen

Zum Speichern der Fotos kommt es auf die richtigen Speichermedien an. Externe Festplatten sind deutlich vorteilhafter und haltbarer als USB-Sticks und haben eine höhere Kapazität. Alternativen zu Speichermedien können eine Dropbox oder Cloud-Lösungen sein. Für die Dropbox können abhängig vom gewünschten Speicherplatz verschiedene Abos abgeschlossen werden. Bevor die Fotos auf die Speichermedien gebracht werden, kann Datenmüll gelöscht werden. Bilder, die nicht gefallen oder nicht wichtig sind, werden gelöscht, damit mehr Platz auf den Speichermedien vorhanden ist.


Regelmässig aktualisieren

Für die optimale Fotoverwaltung ist eine regelmässige Aktualisierung der Dateien unerlässlich. Wer sich die Mühe gemacht hat, alle Fotos zu sortieren und in den richtigen Ordnern abzulegen, muss auch an die Aktualisierung denken, damit der Überblick nicht wieder verloren geht. Neue Fotos müssen regelmässig sortiert, richtig abgelegt oder gegebenenfalls gelöscht werden, wenn sie nicht von Bedeutung sind. Wer mehrere Speichermedien nutzt, sollte sie von Zeit zu Zeit überprüfen und auch Backups vornehmen. Für Backups eignen sich externe Festplatten.


Dubletten vermeiden

Dubletten beanspruchen viel Platz auf den Speichermedien und sorgen für Chaos. Für die optimale Fotoverwaltung ist es daher wichtig, Dubletten zu löschen. Die Vermeidung von Dubletten gelingt ganz einfach. Für ein übergeordnetes Verzeichnis werden beliebig viele Unterordner angelegt. Das übergeordnete Verzeichnis kann mit der Bildverwaltung überwacht und gesichert werden. Die Fotodateien sollten nicht dupliziert werden.


Bildverwaltungen erzeugen Alben und Sammlungen. Für Bildweitergaben, Druckvorlagen oder Diashows kann eine einzige Datei in mehreren Alben erscheinen. Um mehrere Bildausschnitte und Korrekturen nebeneinander zu sehen, können virtuelle Kopien angefertigt werden. Die unterschiedlichen Korrekturfassungen können in einem einzigen Bild gespeichert werden.

0 Kommentare

Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating
bottom of page