top of page
Suche

Die aktuellsten Entwicklungen auf dem Bitcoin-Markt

Heute ist im Grunde der Beginn des Jahres 2022 für die Kryptowährung Bitcoin: Zumindest am ersten Januar war die wichtigste Kryptowährung ungefähr so viel wert wie heute. Der Februar und der größte Teil von März waren eine ziemlich ruhige Periode, in der der BTC-Kurs nicht besonders stark anstieg. Mehrere Faktoren deuten nun jedoch darauf hin, dass das neue Quartal dieses Jahres ein hervorragender Zeitpunkt für Krypto-Investoren sein könnte, um ihre Gewinne zu steigern - zumindest erwarten das die meisten Experten.

Symbolbild von Bermix Studio on unsplash.com


Die Situation rund um den Bitcoin sieht im Moment gut aus - zumindest was die Blockchain-Metriken angeht. Einige Experten berichtet zum Beispiel von einem geringen Reserverisiko für Bitcoin, das durch die große Menge an Münzen, die von Langzeitbesitzern gehalten werden und relativ niedrige Krypto-Asset-Preise beschrieben wird. Das zeigt das Vertrauen der Anleger in die Kryptowährung und ihre Zukunftsaussichten.


Was wird in Zukunft mit Bitcoin passieren?

In letzter Zeit gab es viele Gerüchte über das Ende der sogenannten „leichten Geldes-Phase“ nach der COVID-19-Pandemie. Die Rede ist von einer Verringerung der wirtschaftlichen Anreize und einer Anhebung des Leitzinses durch die US-Notenbank. Zur Erinnerung: Die vermehrte Emission von US-Dollars - also die Ausgabe einer neuen Währung - wird als einer der Gründe für die Aufwärtsbewegung des Kryptomarktes angesehen, die im Jahr 2020 begann.


Bislang gibt es jedoch kaum Anzeichen für eine grundlegende Änderung der US-Notenbank-Politik, während in Asien in dieser Woche das Gegenteil der Fall war. Wie einige Wirtschaftsanalysten feststellen, hat die japanische Zentralbank ihre Bilanz zwar ausgeweitet, aber auch noch mehr Liquidität „gedruckt“. Gegenwärtig hat die Japanische Zentralbank die größte Bilanz im Verhältnis zum BIP und diese Tendenz wird nur noch stärker: Sie liegt jetzt bei 136 % des BIP. Mit anderen Worten: Es wird so viel Geld gedruckt, dass es sogar die Geldmenge übersteigt, die der inländischen Produktion von Waren und Dienstleistungen entspricht.


Wird bald die 50.000 US-Dollar-Marke erreicht?

Den Quellen von Wirtschatfsexperten zufolge ist die 50.000-US-Dollar-Marke nun das Hauptziel der Bullen, also derjenigen, die mit einem weiteren Marktwachstun rechnen und das Bitcoin-Trading vorantreiben. So weisen einige Kryptoanalysten auf einen starken Rückgang der Volatilität im Handel hin, der in der Regel einem starken Preisanstieg in eine Richtung vorausgeht.


Angesichts des derzeitigen kurzfristigen Optimismus auf dem Markt wird dieser Sprung ein Versuch sein, sich der begehrten „runden“ Zahl auf dem Chart zu nähern. Von 50.000 US-Dollar bis zu einem neuen Allzeithoch ist nicht mehr viel Luft nach oben. Außerdem wird die Zahl der Investoren, die ihre BTCs mit Verlust verkaufen können, von Tag zu Tag geringer.


Der Abfluss von Kryptowährungen von den Börsen

Seit Anfang dieses Jahres hat sich der Trend zu Massenabhebungen von Bitcoins von Kryptowährungsbörsen fortgesetzt. Nach Angaben einiger Analysten wurden allein im März fast 100.000 BTC von den Handelsplätzen abgezogen. In der Geschichte des Kryptohandels gab es nur eine Handvoll derart großer Münzabflüsse in einem Monat, was darauf hindeutet, dass sich ein Trend abzeichnet. Mit anderen Worten: Die Anleger ziehen Münzen zur langfristigen Lagerung ab, weil sie an die Aussichten digitaler Vermögenswerte glauben. In der Zwischenzeit haben die Experten einen weiteren Rückgang des Gesamtvolumens der Börsenreserven festgestellt. Der Dynamik nach zu urteilen, wird sich dieser Trend auch in nächster Zeit nicht umkehren.


0 Kommentare

コメント

5つ星のうち0と評価されています。
まだ評価がありません

評価を追加