top of page
TWINT_Individueller-Betrag_DE.png
Suche

Credit Suisse war in aller Munde - doch wie funktioniert die Börse eigentlich?

Durch die starke Kursschwankung der Aktie der zweitgrößten Bank der Schweiz, Credit Suisse, sind Aktien jetzt wieder in aller Munde - da der Preis einer Aktie zeitweise weniger als eine Tasse Kaffee gekostet hat, befürchten viele Schweizer schon die nächste Finanzkrise. Doch was sind Aktien eigentlich und wie funktioniert das System dahinter?

Symbolbild von elle / pixabay.com


Was ist eine Aktie?

Eine Aktie ist ein Wertpapier, das den Anteil an einem Unternehmen repräsentiert. Die Höhe des Anteils hängt von der Anzahl der ausgegebenen Aktien ab. Der Aktionär ist damit Inhaber eines bestimmten Bruchteils an dem entsprechenden Unternehmen und hat dadurch einen Anspruch auf die Gewinnbeteiligung und Liquidation des Konzerns. Die Entwicklung des Aktienkurses gibt Auskunft über die Markterwartungen bezüglich der künftigen Gewinnentwicklung des Unternehmens. Setzt sich die positive Erwartung der Investoren fort, reissen sich alle um die Aktien und so steigt der Kurs weiter. Setzen sich negative Erwartungen durch, fällt er.


Welche Arten von Aktien gibt es?

Aktien werden in zwei verschiedene Kategorien eingeteilt: In Common Stock und in Preferred Stock. Common Stock ist die häufigste Art von Aktien und bezeichnet die Stückzahl, die ein Unternehmen an seinen Aktionäre ausgibt. Diese Art der Aktie gibt den Inhabern das Recht, an der jährlichen Generalversammlung teilzunehmen und über die Zukunft des Unternehmens abzustimmen. Die Inhaber von Common Stock haben außerdem Anspruch auf Dividenden, wenn das Unternehmen Gewinne macht.


Preferred Stock ist eine andere Art von Aktie, die vor allem großen institutionellen Anlegern vorbehalten ist. Im Gegensatz zu Common Stock erhalten die Inhaber von Preferred Stock keine Stimme bei der Generalversammlung und haben auch keinen Einfluss auf die Zukunft des Unternehmens. Allerdings sind sie vor allen anderen Gläubigern geschützt, falls das Unternehmen pleitegehen sollte, und haben daher ein geringeres Risiko.


Wie funktioniert der Aktienmarkt?

Der Aktienmarkt ist ein globaler Markt, an dem Unternehmen und andere Organisationen ihre Aktien handeln können. Die Börse ist ein Ort, an dem Käufer und Verkäufer zusammenkommen, um Aktien zu kaufen und zu verkaufen. Aktien werden an der Börse in Form von Börsenplätzen gehandelt. Ein Börsenplatz ist ein Ort, an dem Käufer und Verkäufer Aktien handeln können. Börsenplätze gibt es in vielen Ländern auf der ganzen Welt. In Deutschland ist der größte Börsenplatz der Frankfurt Stock Exchange.


Der Aktienmarkt funktioniert, indem Käufer und Verkäufer Aktien an einem bestimmten Preis kaufen und verkaufen. Der Preis einer Aktie wird durch Angebot und Nachfrage bestimmt. Wenn mehr Menschen Aktien kaufen wollen als verkaufen, steigt der Preis. Wenn mehr Menschen verkaufen wollen als kaufen, sinkt der Preis. Manche Menschen kaufen Aktien, weil sie denken, dass der Preis steigen wird. Andere verkaufen Aktien, weil sie denken, dass der Preis sinken wird. Die meisten Menschen aber halten ihre Aktien so lange wie möglich, weil sie denken, dass der Preis in Zukunft steigen wird.


Der Aktienmarkt ist ein sehr volatilerer Markt. Das bedeutet, dass die Preise sehr schnell steigen und fallen können. Anleger sollten daher immer auf dem Laufenden bleiben und genau verfolgen, was am Aktienmarkt passiert.


Eine Aktien Kaufempfehlung aktuell für Credit Suisse auszusprechen ist jedoch trotzdem nicht einfach so möglich, da sich die Situation in alle möglichen Richtungen entwickeln kann.


Warum sollte man in Aktien investieren?

Es gibt viele Gründe, warum man in Aktien investieren sollte. Zuerst einmal sind Aktien eine der besten Möglichkeiten, um langfristiges Wachstum zu generieren. Im Laufe der Zeit haben Aktien die Inflation übertroffen und sind eine der besten Anlageformen für diejenigen, die in den Ruhestand gehen wollen. Zweitens sind Aktien relativ einfach zu verstehen und zu handhaben. Im Gegensatz zu Anleihen und anderen Anlageformen sind Aktien nicht so komplex und für den durchschnittlichen Investor leicht zugänglich. Drittens bieten Aktien eine gewisse Flexibilität, die andere Anlageformen nicht haben. Anleger können ihre Investition jederzeit verkaufen oder veräußern, wenn sie möchten. Zusätzlich können Anleger auch Aktien kaufen und verkaufen, um von Preisbewegungen zu profitieren. Viertens ist die Liquidität von Aktien sehr hoch. Das bedeutet, dass Anleger jederzeit ihre Investition verkaufen können, wenn sie möchten. Dies ist nicht bei allen Anlageformen der Fall. Schließlich bieten Aktien Anlegern die Möglichkeit, an der Wertentwicklung eines Unternehmens teilzuhaben. Durch die Investition in Aktien werden Anleger Teilhaber des Unternehmens und können somit von dessen Erfolg profitieren.


Trotzdem sollte man immer darauf achten, sein Portfolio zu diversifizieren, da man ansonsten bei einem Kursabfall schnell einen Großteil seiner investierten Summe verlieren kann.

0 Kommentare

Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating
bottom of page