top of page
Suche

BAV bewilligt Doppelspur-Ausbau: SBB investiert 133 Mio. Franken im Laufental

Das Bundesamt für Verkehr (BAV) hat der SBB die Plangenehmigung erteilt für den Doppelspur-Ausbau der Bahnstrecke Duggingen – Grellingen im Laufental. Das Projekt ermöglicht bessere Verbindungen zwischen Basel und der Westschweiz. Die SBB plant den Baustart im kommenden Frühling.


BAV

Archivbild SBB. (zVg.)


Die SBB-Bahnstrecke Delsberg–Laufen–Basel ist aktuell grösstenteils einspurig. Neben der S-Bahn benützen auch Fernverkehrszüge zwischen Basel und Biel/Bienne die Strecke durch das Laufental. Weil es nur wenige Kreuzungsmöglichkeiten gibt, ist eine Verdichtung des Fahrplans mit der heutigen Anlage nicht möglich.


Im Rahmen des Ausbauschritts 2035 plant die SBB deshalb im Auftrag des Bundes den Bau eines durchgehenden zweiten Gleises zwischen den Ortschaften Grellingen und Duggingen. Dies ermöglicht den Ausbau des heutigen Stundentaktes im Fernverkehr zu einem Halbstundentakt.

Das Projekt wurde 2021 beim BAV eingereicht und hat anschliessend das bundesrechtliche Plangenehmigungsverfahren durchlaufen. Mehrere Einsprachen wurden bereinigt. Das BAV hat am 7. Februar 2023 die Plangenehmigung erteilt. Falls nicht innert 30 Tagen beim Bundesverwaltungsgericht Beschwerde eingereicht wird, kann die SBB die Bauarbeiten im Frühling starten.


Das Bauprojekt ist mit 133 Mio. Franken budgetiert (Stand 2021). Weitere Angaben dazu bietet die SBB unter www.sbb.ch/grellingen-duggingen

0 Kommentare
TWINT_Individueller-Betrag_DE.png
bottom of page