top of page
Suche

Aargauer Staatsweine 2021: Innovation und Nachhaltigkeit in Aargauer Weinkultur

Der diesjährige Aargauer Staatswein-Wettbewerb fand in einem besonderen Rahmen statt. Unter den 130 Einsendungen schafften es 16 Weine ins Final. Die Staatswein-Jury unter Regierungsrat und Landwirtschaftsdirektor Dr. Markus Dieth hat aus dieser Auswahl die vier Siegerweine auserkoren und ihnen den Titel "Aargauer Staatswein 2021" verliehen. Zum ersten Mal wurde auch die Nachhaltigkeit-Auszeichnung "Innovino Argovia" verliehen. Die Kürung der Aargauer Staatsweine 2021 wurde am Freitag, 11. Juni 2021, im Rahmen einer feierlichen "Tour de vin" durchgeführt.

Dr. Jacques Gerber, Regierungsrat Kanton Jura, Grossratspräsident Pascal Furer, Landwirtschaftsdirektor Dr. Markus Dieth und Roland Michel, Präsident Branchenverband Aargauer Wein (v.l.). Foto: Kanton Aargau


Die Kürung der Aargauer Staatsweine fand dieses Jahr bereits zum 16. Mal statt. Sieger und damit Träger des Titels "Aargauer Staatswein 2021" sind:


Kategorie Riesling-Sylvaner:

  • Riesling-Sylvaner Weingut Lindenmann, Weingut Lindenmann, Seengen

Kategorie Weisse Spezialitäten:

  • Pino Gris Brestenberg, Wehrli Weinbau AG, Küttigen

Kategorie Pinot Noir:

  • Pinot Noir Classique, Weingut Wetzel Würenlos, Würenlos

Kategorie Rote Spezialitäten:

  • Wiler Barrique Pinot Noir, Wiler Trotte Weinbaugenossenschaft, Wil

"Hochwertiger Wein ist bedeutsames Aargauer Kulturgut"

Dr. Markus Dieth, Regierungsrat und Landwirtschaftsdirektor: "Mit der Kürung der Staatsweine würdigt der Kanton das grossartige Engagement und die hohe Professionalität der Aargauer Winzerinnen und Winzer, Kellermeisterinnen und Kellermeister. Die hochwertigen und genussvollen Tropfen sind ein bedeutsames Aargauer Kulturgut." Die Siegerweine werden an kantonalen Staatsanlässen ausgeschenkt und stossen auch über die Schweizer Staatsgrenzen hinaus auf positives Echo. Die Auszeichnung "Aargauer Staatswein" ist die Krönung der Arbeit der Winzerinnen und Kellermeister. Darüber hinaus ist sie eine hervorragende Werbeplattform für die Siegerinnen und Sieger. "Einmal mehr bin ich begeistert von der hervorragenden Qualität der eingereichten Weine und vom grossartigen Engagement der Aargauer Winzerinnen und Winzer", lobt der Aargauer Landwirtschaftsdirektor Dr. Markus Dieth.


"Tour de vin" durch den Aargau

Aufgrund der Corona-Pandemie fand die Feier der Staatsweinkürung wie bereits im vergangenen Jahr ohne Publikum und Abendgala statt. Den Siegerinnen und Siegern sowie allen Finalistinnen und Finalisten der insgesamt 130 eingereichten Weine wurden die Glückwünsche und Diplome stattdessen persönlich durch drei Delegationen, bestehend aus Landwirtschaftsdirektor Dr. Markus Dieth, Grossratspräsident Pascal Furer, Stv. Staatsschreiber Urs Meier sowie weiteren Mitgliedern der Finaljury und des Organisationskomitees überbracht.


Aargauisch-Jurassische Freundschaft bekräftigt

Jedes Jahr nimmt eine jährlich wechselnde Persönlichkeit des öffentlichen Lebens Einsitz in der Staatsweinjury. Diese sogenannte "Wildcard" hat der Aargauer Landwirtschaftsdirektor Dr. Markus Dieth an Dr. Jacques Gerber, Regierungsrat des Kantons Jura, vergeben. Der Kanton Aargau ist im August 2022 Ehrengast am Marché-Concours National de Chevaux im jurassischen Saignelégier. Zudem ist Jacques Gerber neuer Vize-Präsident der Nordwestschweizer Regierungskonferenz NWRK, deren Präsidium Markus Dieth vor einer Woche übernommen hat.


Nachhaltigkeit-Auszeichnung "Innovino Argovia" lanciert

Zum ersten Mal wurde im Rahmen der Aargauer Staatsweinkürung die neue Nachhaltigkeit-Auszeichnung "Innovino Argovia" lanciert. "Mit Innovino Argovia würdigen wir die gelebten Innovationen im Bereich der Nachhaltigkeit auf den Aargauer Weinbaubetrieben und machen sie für die Bevölkerung sichtbar", freut sich Landwirtschaftsdirektor Dr. Markus Dieth. Träger der erstmals verliehenen Nachhaltigkeits-Auszeichnung "Innovino Argovia 2021" ist Christian Wetzel. Gekürt wurde das Projekt "'Chêne Wetzel' Barriques aus eigener Hand", welches auf ökologischer, ökonomischer und sozialer Ebene heraussticht und damit das Rennen machte. Für eigene Barriques setzt das Weingut Jürg Wetzel auf Eichenholz aus der Region Baden und küfert die Barriques als Familienprojekt unter Anleitung des familieneigenen Küfers.

0 Kommentare
TWINT_Individueller-Betrag_DE.png
bottom of page